Apples Engagement in den USA soll zunächst 200 weitere Arbeitsplätze bringen

10. Dez 2012 | 8:25 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Tagen hatte sich Apple CEO Tim Cook dahingehend geäußert, dass Apple einen Teil der Mac-Produktion zurück in die USA verlegen wird. Apples Fertiger Foxconn dürfte bei diesen Plänen mitwirken. 100 Millionen Dollar will der Mac-Hersteller zunächst für die Umsetzung investieren.

Bloomberg rechnet damit, dass die Investition anfänglich dafür sorgen wird, dass 200 neue Arbeitsplätze in den USA geschaffen werden. Dies leitet die Nachrichtenagentur von ähnlichen Investitionen seitens Lenovo oder LG ab.

Bis Ende der 90er Jahre hatte Apple ausschließlich in den USA fertigen lassen, anschließend verlagerte der Mac-Hersteller seine Fertigung nach und nach nach Asien und lässt seit 2004 fast ausschließlich dort fertigen.

Kategorie: Mac

Tags: , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>