Final Cut Pro X ist erschienen, Download über Mac App Store für 239,99 Euro

| 12:53 Uhr | 3 Kommentare

final-cut-pro
Mitte April hatte Apple im Rahmen des NAB Supermeet Events einen ersten Ausblick auf Final Cut Pro X gegeben. Seitens Apple hieß es, die Videobearbeitungssoftware werde ab Juni für 299 Dollar über den Mac App Store zum Download bereit stehen. Apple hat Wort gehalten. Ab sofort lässt sich das neue Final Cut Pro X über den Mac App Store laden, für deutsche Kunden veranschlagt Apple 239,99 Euro.

Final Cut Pro X ist der größte Fortschritt im professionellen Videoschnitt seit der ersten Version von Final Cut Pro,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Wir haben es den weltbesten professionellen Cuttern gezeigt und ihnen ist die Kinnlade heruntergefallen.

Apple hat mit Final Cut Pro X seine Videobearbeitungssoftware komplett neu definiert. Final Cut Pro X beinhaltet unter anderem Funktionen wie Magnetic Timeline, mit der man auf einer flexiblen, spurlosen Leinwand schneiden kann; eine automatische Inhaltsanalyse, die Daten beim Import nach Aufnahmeart, Medium und Personen kategorisiert; und Hintergrund-Rendering welches es erlaubt ohne Unterbrechungen zu arbeiten. Das komplett auf der modernen 64-Bit Architektur aufgebaute Final Cut Pro X ist über den Mac App Store für 239,99 Euro verfügbar. Weitere Informationen inkl. Video zu Final Cut Pro X findet ihr auf der Apple Webseite.

Auch Expetern zeigen sich begeistert. In der Apple Pressemitteilung äußert sich Angus Wall (mit dem Oscar für den besten Schnitt ausgezeichnet) wie folgt:

Ich bin begeistert von dem was Apple aus Final Cut Pro gemacht hat. Final Cut Pro X ist unglaublich modern und schnell aber das Wichtigste ist, dass es einem hilft sich auf das kreative Erzählen der Geschichte zu fokussieren, während es die ganzen technischen Details aktiv bewältigt.

Darüberhinaus verfügt Final Cut Pro X über leistungsstarke Werkzeuge zur Audiobearbeitung und Farbkorrektur und wird von zwei passenden Apps ergänzt. Motion 5 für professionelle Grafikanimation sowie Compressor 4 für leistungsstarkes Codieren; diese Apps sind über den Mac App Store für jeweils 39,99 Euro erhältlich.

Hier findet ihr Final Cut Pro X im Mac App Store

3 Kommentare

  • Thomas1977

    Endlich. Download für Final Cut Pro X läuft.

    21. Jun 2011 | 13:05 Uhr | Kommentieren
  • Dave

    Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen 😀
    Ein Betriebssystem (23,99 €) kostet weniger als eini Videoschnittprogramm (239,99 €) 😀

    21. Jun 2011 | 15:51 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Dann kauf dir iMovie für 11,99 ? – das kostet nur die Hälfte von Lion. Final Cut (Studio) hat zuvor jenseits 1.000 ? gekostet, das war auch deutlich mehr als OSX, als es noch ausschließlich in Schachteln verkauft wurde.

    21. Jun 2011 | 23:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen