iPhone 4S: Apple arbeitet an besserer Akkuleistung

| 10:55 Uhr | 14 Kommentare

Seit fünfzehn Tagen ist das iPhone 4S (Apple Store Link) mittlerweile bei uns in Deutschland verfügbar. Neben vielen positiven Bericht zum neuen iPhone 4S, gibt es allerdings auch einen kleinen Schatten, der über dem Gerät liegt. Stichwort: Akku bzw. Akkuleistung. Auf der Let´s talk iPhone Keynote war Apple stolz darauf, dass man trotz gesteigerter Leistung (Dual-Core A5-Chip) die Akkuleistung gleich halten konnte. Als Beispiel nannte Phil Schiller die beim iPhone 4S im Gegensatz zum iPhone 4 gesteigerte Sprechdauer (UMTS) auf bis zu 8 Stunden.

iphone4s_akku_daten
Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Gleichzeitig sank auf dem Papier z.B. die Standby-Dauer um 100 Stunden von 300 Stunden auf nur noch 200 Stunden beim iPhone 4S. alle anderen Werte liegen nahezu auf gleichem Niveau. Apple wirbt wie folgt:

  • Standbydauer: bis zu 200 Stunden
  • Sprechdauer: bis zu 8 Stunden per UMTS, bis zu 14 Stunden mit 2G (GSM)
  • Internetnutzung: bis zu 6 Stunden mit UMTS, bis zu 9 Stunden mit Wi-Fi
  • Videowiedergabe: bis zu 10 Stunden
  • Audiowiedergabe: bis zu 40 Stunden

Nicht nur die Rückmeldungen bei uns auf Macerkopf.de zeigen, dass die Werte nicht immer erreicht werden, in diversen Foren ist davon zu lesen. Die Rede ist zum Teil von einer schnell schmelzenden Akkuleistung. Es gibt Berichte, bei denen der Akku des iPhone 4S um 10 Prozent pro Stunde verliert, ohne das das Gerät genutzt wird. Wie der The Guardian berichtet, habe dieser Nutzer kurz nachdem er von seinem Problem im Apple Support Forum berichtet habe, einen Anruf eines Apple Senior Ingenieurs erhalten. Diese stellte dem Nutzer zahlreiche Fragen zu seinem iPhone 4S, dem Nutzungsverhalten und zum Akku und bat darum, ein Diagnose-Tool auf dem iPhone 4S installieren zu dürfen, um der Akku Problematik auf den Grund zu gehen. Angeblich suche Apple noch immer nach dem Akku-Problem.

Einen ausführlichen iPhone 4S Akkutest haben wir hier für euch hinterlegt. Einige Tipps, wie ihr die Akkuleistung steigern könnt, gibt es hier. Die üblichen Tipps (WiFi und BT ausschalten, Push minimieren etc.) sind nicht extra aufgeführt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

14 Kommentare

  • Theo

    Beim iPad 2 konnte Apple doch auch die Akkuleistung im Vergleich zum iPad 1 beibehalten.
    Hoffen wir, dass das Problem gefixt wird/werden kann und das das iPhone 4s wenigstens ansatzweise an die Akkudauer des Vorgängers anschließen kann.

    29. Okt 2011 | 12:15 Uhr | Kommentieren
  • Kari

    Ich habe die Lösung für das Problem!
    UMTS lässt sich beim 4s nicht ausschalten!

    29. Okt 2011 | 12:47 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Also, 10% p.h. ohne dass das iPhone benutzt wird lässt auf einen defekten Akku schließen.

    Mein 4s hier liegt ungenutzt auf dem Tisch. Im Hintergrund läuft aber die Fritz!App damit das iPhone auch als normales Telefon fungieren kann -und selbst mit dieser daueraktiven App verliert das iPhone weniger als 5% p.h.
    Wenn ich jetzt noch eine Uhr dazuschalte sieht es 5-8%.

    Also wenn sich Menschen im Forum beschweren sind das Käufer mit wohl defektem Akku.

    Wie wir wohl alle wissen steigt das subjektive Empfinden das Einzelfälle die Mehrheit sind je häufiger man davon hört.
    Von „Accugate“ zu reden wie andere Blogs ist mehr als übertrieben.

    29. Okt 2011 | 14:06 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Klar, in einem WiFi-Netz schaltet das Iphone zwar automatisch um, weg vom Handynetzt, aber natürlich ist UMTS schuld.

    Wohl eher defekte Akkus wie sie immer mal auftreten. Und bei der Masse die sich das iPhone verkauft st es kein Wunder das sich BEschwerden häufen.

    29. Okt 2011 | 14:08 Uhr | Kommentieren
  • Sven73

    Was ist den schmilzen? 😉

    29. Okt 2011 | 16:46 Uhr | Kommentieren
  • rico

    das problem ist das sich umts nicht abschalten lässt ok ich kann mobile daten abschalten das kann aber nicht die lösung sein da man es immer wieder einschalten muss um daten abzurufen
    es ist nunmal so das in deutschland nicht flächendeckend umts zur verfügung steht also war die lösung nicht schlecht selbst zu wählen 3g zu aktivieren oder zu deaktievieren, also meine lösung zur zeit ist mobile daten deaktivieren und mein akku hält wirklich länger als zuvor

    30. Okt 2011 | 8:05 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Um wieviel denn länger?
    Ich sage ja, wenn es hier um Prozentpünktchen geht stimme ich dir zu.
    Aber wegen Prozentpünktchen beschweren die sich im Forum nicht.

    Ich habe es nochmal getestet.
    Mobile Daten aktiv, WiFi aktiv. Fritz!App aktiv. Notifications aktiv und Mailkontrolle alle 15min. iPhone über Nacht einfach mal auf dem Tisch liegen lassen. Und das Ding hat in 12stunden nur 19% verloren.

    Also wer 10% p.h. verliert oder nur durch Music nach 6stunden nur noch 50% hat sollte das iPhone wegen defektem Akku austauschen.

    Auf die Idee könnte man aber auch selber kommen und es nicht auf kürzere Standby-Werte schieben.

    30. Okt 2011 | 8:33 Uhr | Kommentieren
  • rico

    war zuletzt in dinkelsbühl nur probleme mit dem netz nur netzsuche zwischen 3g dann edge hin und her akkuleistung nach wenigen stunden im keller also man kann sagen nach 24h konnte ich akku wieder laden nach der option mobile daten abschalten nach 2 tagen akkuleistung immer noch bei 80% also kann der akku wohl kaum defekt sein oder?

    30. Okt 2011 | 8:51 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Okay, ich bin jetzt vom Normalfall ausgegangen. Aber klar, wenn das iPhone immer versucht das beste Netz zu finden saugt das natürlich am Akku.

    In solchen Gegenden sollte man dann aber entweder WiFi aktiv haben (dann bleibt mobile Daten nämlich unberührt vom iPhone) oder direkt abschalten. Ich meine, wieviel Sinn machen Mobile Daten in einem Gebiet ohne ausreichend shcnelles Handynetz? Da benutze ich lieber einen Desktop.

    30. Okt 2011 | 9:05 Uhr | Kommentieren
  • rico

    das ist ja das problem umts ist nunmal nicht flächendeckend deshalb war es nicht schlecht selber zu wählen ob 3g oder nur edge
    wenn ich in ein gebiet mit vollem empfang 3g habe hält der akku auch

    30. Okt 2011 | 9:17 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Das ist dann aber kein Akkuproblem sondern eine Einstellungssache.
    In den Foren wird – wie oben schon gesagt- sich darüber beschwert das der Akku ohne Nutzung nach einer Stunde oder einem halben Tag leer ist. Das der Akku unter WiFi nur 10stunden music abspielen kann. Das man Notifications ausschalten muss um Angry Birds spielen zu können.

    Und das hat dann nichts mit den UMTS-Einstellungen zu tun. Das sind defekte Akkus wie sie in der Großproduktion vorkommen. Statistisch ist jeder zweite Akku in der Produktion fehlerhaft und muss entsorgt werden.

    Bei deiner Akkuproblematik reicht es aus das APple den 3G-Button wieder einführt. Die die wirklich Akku-Probleme haben müssen ihr iPhone austauschen.

    30. Okt 2011 | 9:54 Uhr | Kommentieren
  • rico

    das hab ich noch nicht getestet
    sonst bin ich voll zufrieden mit dem 4s hab vorher ein 3gs auch ohne probleme

    wenn sie das jetzt noch mit den 3g-button hinbekommen dann passt das wieder

    30. Okt 2011 | 10:17 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Du sagtest ja das nach 24h (wahrscheinlich wenig Nutzung) noch 80% übrig bleiben. Also testet hast du es ja unbewusst schon. 😉

    Ich hatte auch vorher das 3Gs welches schon eine im vergleich zu damals (und im Vergleich zu 2011er-smartphones eine sehr gte Akkulaufzeit hatte.

    Und das 4s schlägt es nochmal um Längen.

    30. Okt 2011 | 10:23 Uhr | Kommentieren
  • rico

    stimmt 🙂

    30. Okt 2011 | 10:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen