Apple geht gegen inoffizielle Siri Nutzung vor

| 18:33 Uhr | 1 Kommentar

Siri ist nach wie vor das Alleinstellungsmerkmal des iPhone 4S. Auf keinem anderen iOS-Gerät läuft Siri offiziell. Die Möglichkeiten von Siri haben vor Monaten bereits die Hackergemeinde aufmerksam gemacht. Schnell wurde eine Portierung z.B. auf das iPhone 4 oder den iPod touch durchgeführt. Parallel dazu wurde neue Anwendungsbereiche für Siri geschaffen, wir erinnern uns z.B. an das Starten eines Kfz.

In einem jüngsten Bericht heißt es, dass Apple gegen die inoffizielle Siri-Nutzung vorgehe und weitere Hürden zur Nutzung eingebaut habe. Spire-Anwender haben bereits gemerkt, dass der Assistent nicht mehr so funktioniert, wie gewünscht. Spire installiert die notwendigen Dateien auf einem „nicht iPhone 4S“, nutzt einen Proxy-Server sowie ein iPhone 4S Zertifikat, um Siri steuern zu können.

Apple nutzt ab sofort einen „SetActivationToken“, um die inoffizielle Siri Nutzung zu unterbinden, allerdings hat die Hackergemeinde laut redmondpie bereits einen Weg gefunden, diese Hürde zu umschiffen. Es muss lediglich eine Datei auf dem jailbroken iOS-Gerät gelöscht werden. Das Katz und Maus Spiel hat auch hier begonnen.

Auch die Entwickler der „tizi Remote App“ mussten feststellen, dass Apple derzeit keinen Spaß im Zusammenhang mit Siri versteht. Zum jüngsten tizi Remote Update 1.0.1 heißt es

Wir haben deiner tizi Remote ein Update verpasst, leider kannst du mit der neuen tizi Remote App nicht mehr die Sender per Spracheingabe wechseln. Wir haben in tizi Remote den Baustein für die Spracherkennung verwendet, der Teil der iPhone 4S Tastatur ist. In tizi Remote haben wir diesen offiziellen Baustein mit dem verbunden, was wir mit tizi seit langem bieten: Mobiles Fernsehen mit durchdachten Funktionen auf iPad und iPhone. Doch offenbar haben wir die Bausteine so kreativ zusammengebaut, dass Apple sein geistiges Eigentum verletzt sieht.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Jan

    Also wenn andere es nicht mehr in ihre apps eibinden können finde ich es ein wenig übertrieben… Das es nur für iPhone 4S laufen soll kann ich verstehen, kostet ja auch einiges an Serverplatz.

    17. Feb 2012 | 19:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen