MacBook Pro mit Retina Display unterstützt drei externe Displays gleichzeitig

| 14:45 Uhr | 4 Kommentare

In diesem Gerät steckt verdammt viel Leistung. Vergangene Woche hat Apple sein neues Vorzeigeobjekt, das MacBook Pro mit Retina Display, vorgestellt. Erstmals verbaut Apple in seinen Notebooks zwei Thunderbolt-Anschlüsse und zudem einen HDMI-Port. Schnell drängte sich die Frage auf, wieviele externe Displays das neue MacBook Pro mit Retina Display befeuern kann.

Die Kollegen von Other World Computing liefern die Antwort. An den beiden Thunderbolt-Anschlüssen wurden kurzerhand iMacs als externe Monitore angeschlossen und am HDMI-Port hängt ein zusätzliches Display. Insgesamt beliefert diese MacBook Pro (Retina Display) Konfiguration vier Displays mit insgesamt 15.680.000 Pixel.

Die Leistung des Gerätes war so gut, dass ein Video auf allen vier Monitoren ohne Probleme abgespielt werden konnte. Im offiziellen Apple Support Dokument heißt es wie folgt:

MacBook Pro (Retina, Mid 2012) can support an HDMI-compatible device on its HDMI port while also using two Thunderbolt displays. (via)

Hier findet ihr das neue MacBook Pro mit Retina Display im Apple Store

4 Kommentare

  • Zottelkopp

    Wers braucht??

    22. Jun 2012 | 15:59 Uhr | Kommentieren
    • LKF

      Was Style hätte wäre 4 27″ Cinema Displays (an je einem Thunderbold-Port 2) und die an die Wand gehängt 🙂
      aber brauchen … naja

      23. Jun 2012 | 0:00 Uhr | Kommentieren
  • Max

    gut das ich eins hab..^^

    23. Jun 2012 | 0:56 Uhr | Kommentieren
  • Oliver

    Coole sache!

    @ daniel : wenns dir nicht passt geh auf ne andere Seite und verschone uns bitte mit deinen sinn – und geistlosen Kommentaren . Danke

    23. Jun 2012 | 13:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.