Urteil: Apple muss öffentlich bestätigen, dass Samsung nicht das iPad kopiert (Update)

| 20:35 Uhr | 12 Kommentare

Apple muss vor einem Gericht in Großbritannien eine deutliche Schlappe im Patentstreit mit Samsung einstecken und gleichzeitig im übertragenen Sinne Werbung für den südkoreanischen Hersteller machen.

Ein Richter in Großbritannien hat dahingehend geurteilt, dass Apple auf der eigenen Webseite (UK) und in britischen Zeitungen bestätigen muss, dass Samsung nicht das iPad Design kopiert hat. Wie Richter Colin Birss bestätigte, sei dies Ausfluss aus einer gerichtlichen Entscheidung vom 09. Juli.

Sechs Monate soll Apple nun auf der eigenen britischen Webseite bestätigen, dass Samsung nicht das Apple Tablet kopiert habe. Zusätzlich soll Apple in verschiedenen Publikationen (Magazinen und Zeitungen) das beschädigte Image von Samsung korrigieren.

Der Richterspruch dürfte für Samsung das höchste aller Gefühle bedeuten, da dies einer massiven Werbemaßnahme für Samsung gleich kommt. Kein Unternehmen wolle auf der eigenen Webseite für einen Konkurrenten machen, so Bloomberg. Ist Birss nicht der gleich Richter, der vor wenigen Tagen gesagt hat, dass das Samsung Galaxy Tab nicht os cool wie das iPad sei?

Update 26.07.2012 19:15 Uhr: Wie ein Gericht in London am heutigen Tag entschieden hat, muss Apple nicht sofort für Samsung „werben“. Bis zum Berufungsurteil im Oktober kann Apple diese Maßnahme zurück stellen. (via)

12 Kommentare

  • Egal

    Habe… Sei… Habe … Dürfte… Mal ehrlich: die Überschrift Apple MUSS … Ist hier mehr als ungünstig!

    18. Jul 2012 | 20:46 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    „Urteil: Apple muss öffentlich bestätigen, dass Samsung nicht das iPad kopiert“
    Aber warum wird Apple dazu gezwungen, so eine Lüge zu verbreiten?

    18. Jul 2012 | 20:49 Uhr | Kommentieren
    • BlaBla

      „Gefällt mir“

      18. Jul 2012 | 20:53 Uhr | Kommentieren
    • Apple

      Wetten, dass die Bestätigung nur in Schriftgröße 1 und ganz unten auf der Seite stehen wird? xD

      18. Jul 2012 | 21:13 Uhr | Kommentieren
      • Daniel1988

        Egal…selbst dann wurde dieser Beschluss korrekt durchgeführt.
        Es wurde nur festgelegt, dass Apple diese Bestätigung für 6 Monate auf der Website haben muss…aber nicht wie lesbar es sein muss.

        19. Jul 2012 | 8:07 Uhr | Kommentieren
    • AM

      Und wenn es „nicht“ kopiert ist kann aus ja auch nicht so gut sein …

      26. Jul 2012 | 22:58 Uhr | Kommentieren
  • Matze

    A U T S C H

    18. Jul 2012 | 21:07 Uhr | Kommentieren
  • gvg

    machen sie ja auch nicht! so wie das ding ruckelt und macht. ausserdem ist das wohl nicht wirklich zu vergleichen. das wäre als ob man daimler mit einem dacia vergleicht!

    18. Jul 2012 | 21:15 Uhr | Kommentieren
    • Daniel1988

      Es geht nicht um die Hardware…es geht nur um’s Design.

      19. Jul 2012 | 8:10 Uhr | Kommentieren
  • Stev

    Omg -.-

    19. Jul 2012 | 10:11 Uhr | Kommentieren
  • Don Corleone

    Design ist nicht nur wie es aussieht und sich anfühlt; Design ist wie es funktioniert.
    Hat Steve Jobs mal gesagt. Sogesehen versucht Samsung Apple zwar zu kopieren, sie schaffen es aus dieser Betrachtungsweise aber nicht.

    Außerdem bestimmt zwischen jemandem der folgt und führt die Innovation. Samsung ist unkreativ und wird immer im Schatten des angebissenen Apfels stehen wenn die so weitermachen…

    19. Jul 2012 | 12:30 Uhr | Kommentieren
  • JoLo

    „Kein Unternehmen wolle auf der eigenen Webseite für einen Konkurrenten machen…“

    Das will niemand, oder? 😉

    26. Jul 2012 | 22:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen