Scott Forstall und John Browett verlassen Apple, erweiterte Aufgaben für Jony Ive, Bob Mansfield, Eddy Cue und Craig Federighi

| 22:30 Uhr | 18 Kommentare

Am späten Abend hat Apple per Pressemitteilung ein paar Personalentscheidungen bekannt gegeben, die sicherlich nicht nur für uns plötzlich und unerwartet kamen. Scott Forstall und John Browett verlassen Apple und Jony Ive, Bob Mansfield, Eddy Cue und Craig Federighi erhalten erweiterte Aufgaben. Der Umbau in der Chefetage soll unter anderem dazu führen, dass Hardware, Software und Services näher zusammenarbeiten.

“We are in one of the most prolific periods of innovation and new products in Apple’s history,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “The amazing products that we’ve introduced in September and October, iPhone 5, iOS 6, iPad mini, iPad, iMac, MacBook Pro, iPod touch, iPod nano and many of our applications, could only have been created at Apple and are the direct result of our relentless focus on tightly integrating world-class hardware, software and services.”

Im kommenden Jahr wird Scott Forstall (Chef der iOS-Abteilung) Apple verlassen, vorübergehend arbeitet er Apple CEO Tim Cook zu. Jony Ive übernimmt die Aufgaben „Human Interface“ und bleibt gleichzeitig Chef der Designabteilung.

Eddy Cue wird zukünftig mehr Verantwortung im Bereich Siri und Karten übernehmen, so dass alle Online-Dienste in einer Abteilung gebündelt werden. Hier sind bereits der iTunes Store, App Store, iBook Store und iCloud angesiedelt.

Craig Federighi wird zukünftig nicht nur die OS X Abteilung leiten, sondern auch für iOS verantwortlich sein. Bob Mansfield wird eine neue Technologie-Gruppe übernehmen, die alle  Teams (unternehmensweit) beinhaltet, die sich mit der drahtlosen Technik beschäftigt. Zudem wird sich dieses Team der Halbleiter-Technik beschäftigen. Hier hat Apple ambitionierte Pläne.

Zu guter Letzt wird John Browett, der „noch“ Retail Chef das Unternehmen nach einem kurzen Gastspiel (er fing erst im April dieses Jahres bei Apple an) Apple wieder verlassen. Vorübergehen untersteht er direkt Apple CEO Tim Cook. Die Suche nach einem neuen Retail Chef hat bereits begonnen.

18 Kommentare

  • JoLo

    Forstall ist bestimmt mit der Entwicklung von iPhone und iPad nicht mehr zufrieden. Diese beiden neuen Geräte sind rein äußerlich ziemlicher Schrott und hätte auch von Samsung kommen können. Aber so ist das halt, wenn man Geräte immer und immer wieder nur noch LEICHTER machen will. -.-

    29. Okt 2012 | 22:49 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Das ist eine reine Vermutung, die auf keine informativer Grundlage basiert.

      30. Okt 2012 | 7:50 Uhr | Kommentieren
  • high five

    Ich hatte mich schon gewundert, dass Scott bei der letzten Keynote gar nicht mit dabei war … waren wohl doch ein paar zu viele Fehler die sich in iOS 6 angehäuft haben. Erinnert ein bisschen an das MobileMe Debakel, woraufhin Steve Jobs in der Chefetage ordentlich aufgeräumt hat !!

    29. Okt 2012 | 22:51 Uhr | Kommentieren
  • ThugImmortal

    Schade um Forstall… Doch naja als das Argument mit der Hardware ist schwach, iOS 6 platzt nicht Grade von Innovation…

    29. Okt 2012 | 22:52 Uhr | Kommentieren
  • Domi

    Forstall verlässt Apple?
    Ich bin baff!

    29. Okt 2012 | 22:59 Uhr | Kommentieren
  • iSven

    Scott Forstall verlässt Apple? Boah, hätte eher gedacht das er mal eine Führungsrolle übernimmt…

    Schade, er war sehr charismatisch und konnte stets überzeugen.

    30. Okt 2012 | 0:06 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Ja, genau. Er hat ein Design Gefühl und er sollte lieber CEO werden.

      30. Okt 2012 | 6:37 Uhr | Kommentieren
  • Dave

    Und noch ein Argument das dafür spricht, dass es bei Apple in die falsche Richtung geht. Alles was Steve aufgebaut hat, wird über den Haufen geworfen.

    30. Okt 2012 | 1:34 Uhr | Kommentieren
  • David Guetta

    Also wenn Jonny Ive gegangen wäre, wäre ich auch weg.

    30. Okt 2012 | 8:15 Uhr | Kommentieren
  • Schreiber

    Tja jetzt geht es endgültig abwärts mit Apple. Schade 🙁
    Aber vielleicht muss Apple wieder nach ganz unten kommen um wieder innovativ zu werden.
    Bloß wer bringt Apple dann wieder auf den Erfolgskurs in ein paar Jahren ?
    Steve Jobs kann es nicht nochmal machen.

    30. Okt 2012 | 8:53 Uhr | Kommentieren
    • Julian

      Doch das geht! Diese Sekte wollte doch mal H***** klonen. Wer sammelt mit um Steve zu klonen? 😀

      30. Okt 2012 | 8:56 Uhr | Kommentieren
      • Schreiber

        Sammeln vor dem Apple Store 😀

        30. Okt 2012 | 9:15 Uhr | Kommentieren
  • gvg

    oh man! jetzt gebt doch anderen mal ne chance! ich habe noch nichts gesehen was schlechter geworden wäre! und wenn ihr es nicht mehr mögt, es gibt noch andere Hersteller! mir solls recht sein, dann wird der apple kreis wieder exklusiver!

    30. Okt 2012 | 9:24 Uhr | Kommentieren
  • Heinz

    Forstall ist nun mal der Kopf der iOS Abteilung (gewesen) und muss die Suppe als verantwortlicher halt auslöffeln. So ist das nun mal.

    30. Okt 2012 | 10:25 Uhr | Kommentieren
  • Bernhard

    Viel Quatsch mit Soße wird hier verbreitet. Forstall hat seinen Job nicht gemacht und sieht das offensichtlich nicht ein. Zum zweiten bremst er das ganze Team aufgrund seiner nicht vorhandenen Kooperationsfähigkeit aus. Ich freue mich auf Jon Ive. Hier kommt zusammen was zusammen gehört. Das UI und das Gerätedesign, so wie es auch Jobs zu Lebzeiten gehandelt hat. Forstall zu kicken und Jonathan Ive in diese Position zu bringen war eine der besten Entscheidungen von Tim Cook seit langem.

    30. Okt 2012 | 10:41 Uhr | Kommentieren
    • Steijner

      Und du hast natürlich in dieser Abteilung mit Scott zusammen gearbeitet, da du so viel Ahnung hast.

      30. Okt 2012 | 11:21 Uhr | Kommentieren
      • Bernhard

        Gut erkannt

        30. Okt 2012 | 12:09 Uhr | Kommentieren
  • stony7477

    vielleicht gibt es ja jetzt die chance auf mehr individualisierung in iOS!
    scott wird bockmist gebaut haben und muß diesen nun auslöffeln! so ist das nun mal!
    und in der usa rollen köpfe viel schneller als hier!

    30. Okt 2012 | 13:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen