Mac Pro: Made in USA?

| 14:40 Uhr | 10 Kommentare

In der vergangenen Wochen gab Apple CEO im Rahmen eines Interviews mit Brian Williams bekannt, dass Apple die Zurückverlagerung einer Mac-Teilproduktion in die USA plant. Dabei ging Cook allerdings nicht darauf ein, welches Macs zukünftig den Aufdruck „Made in USA“tragen werden. Zunächst will Apple 100 Millionen Dollar in die Umsetzung investieren, diese sollen 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

Fortune spekuliert nun, dass der Mac Pro ein Kandidat sein dürfte. Im abgelaufenen Jahr hat Apple 18,1 Millionen Macs verkauft, darunter 13,5 Millionen MacBooks und 4,6 Millionen Desktop-Macs (iMac, Mac mini und Mac Pro). Nur der Mac Pro und der Mac mini verkaufen sich unter 1 Millionen Einheiten pro Jahr, zudem sei der Mac Pro deutlich schwerer und deutlich teurer beim Versand. Den zweite Hinweis sieht Fortune darin, dass Apple bereits angedeutet hat, dass im Jahr 2013 ein neuer Mac Pro erscheinen soll.

Als weitere Gründe sieht die Nachrichtenseite, dass die höheren Fertigungskosten beim Mac Pro bei einem Preis zwischen 2500 Dollar und 3800 Dollar deutlich besser abgefedert werden können als bei einem MacBook oder iMac. Zudem sei der Mac Pro deutlich einfach herzustellen und zu konfigurieren als jedes andere Apple Produkt.

Kategorie: Mac

Tags: ,

10 Kommentare

  • Jake

    You mad bro?

    10. Dez 2012 | 14:44 Uhr | Kommentieren
  • Neli

    Ich glaub da fehlt ein e in der Überschrift. Sollte das nicht „Made in USA“ heißen, statt „Mad in USA“?

    10. Dez 2012 | 14:45 Uhr | Kommentieren
    • Macerkopf

      Fehlerteufel in der Überschrift, habe es angepasst. DANKE.

      10. Dez 2012 | 14:46 Uhr | Kommentieren
  • ÄSZED

    Bei „Made“ in der Überschrift fehlt das „e“

    10. Dez 2012 | 14:46 Uhr | Kommentieren
    • Apfel-esser

      Blizmerker 😉

      10. Dez 2012 | 15:06 Uhr | Kommentieren
      • Guni

        Bei Blitz fehlt das „t“….

        10. Dez 2012 | 21:01 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Bei „Made“ fehlte das „e“ :>

    10. Dez 2012 | 15:59 Uhr | Kommentieren
  • ThugImmortal

    Vorbildlich! Mercedes und Co. Sollten sich davon ne Scheibe abschneiden und wieder in der Heimat produzieren- und Apple sollte weitere Produktlinien zurück verlagern…

    10. Dez 2012 | 16:39 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak96

      Mercedes PKW werden überwiegend in Deutschland produziert…

      10. Dez 2012 | 20:40 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Tolle Kommentare LEute 🙂

    18. Dez 2012 | 10:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen