TSMC: hohe Erwartungen an 20nm Prozessoren, Verhandlungen mit Apple?

| 21:45 Uhr | 1 Kommentar

Apple will sich immer weiter von Samsung abnabeln und zukünftig bei seinen mobilen Prozessoren primär auf TSMC setzen. So war es in den letzten Wochen und Monaten verstärkt in der Gerüchteküche zu lesen. Unter anderem sollen dieser Tage erste Testproduktionen stattfinden und gemeinsam mit TSMC soll eine Chip-Fabrik unter dem Namen „Project Azalea“ in den USA errichtet werden.

Nun hat sich TSMC dahingehend geäußert, dass man sehr große Hoffnung in Chips setzt, die auf den 20nm Fertigungsprozess setzen. Dies heizt die Spekulationen an, dass Apple ab 2014 die von TSMC produzierten Prozessoren im iPhone und iPad einsetzen wird.

“Enough discussions have taken place, with enough customers who have large requirements (on 20nm), to lead us to believe that the volume will be very large,” Mr. Chang said.

In dem Bericht der New York Times heißt es, dass TSMC in diesem Jahr vermutlich noch nicht ausreichend Kapazitäten frei hat, um Apple vollumfänglich zu beliefern. Im kommenden Jahr sollen deutlich mehr Kapazitäten frei sein und Apple könnte den Absprung von Samsung schaffen. Erhält Apple ab diesem Jahr 28nm Chips von TSMC und kommendes Jahr 20nm Chips?

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Gast

    Bin jetzt mal Analyst:
    „Nächstes Jahr werden die iOS Geräte noch dünner. Die Zulieferer bauen jetzt schon Fertigungsanlagen für 20nm-Chips.“

    Und schon ist ein neues Gerücht entstanden.
    Wetten, dass ich Recht hab? 😀

    22. Jan 2013 | 22:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen