TSMC: 28nm Chip-Aufträge deuten auf Apple Bestellung hin

| 17:10 Uhr | 0 Kommentare

Bei vielen Komponenten für iPhone, iPad und iPod touch sieht sich Apple derzeit nach einer Alternative zu Samsung um. Neben Displays liefert der südkoreanische Hersteller viele weitere Bauteile (Prozessoren, Speicher etc.) an Apple.

Schon seit längerem ist bekannt, dass sich Apple „breiter“ bei seinen Zulieferern aufstellen möchte und so geistert bereits seit Monaten das Gerücht umher, dass zukünftige A-Chips von Apple von TSMC anstatt von Samsung produziert werden sollen.

Eine aktuelle Aussage seitens der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, man werde fast 100 Prozent des Marktes für 28nm Chips im laufenden Jahr beherrschen, deutet daraufhin, dass Apple eine große Bestellung getätigt hat. Bis dato produziert Samsung die Apple A-Chips im 32nm Verfahren für iPhone und iPad. Nachdem Apple im vergangenen Jahr den Sprung vom 45nm Verfahren zum 32nm Verfahren gewagt hat, soll in diesem Jahr der Wechsel auf die effizientere 28nm Technologie stattfinden.

Laut TSMC CEO Morris Chang werden die Umsätze mit 28nm Chips in diesem Jahr auf 6,2 Milliarden Dollar steigen (2011: 1,2 Milliarden Dollar). Vor eingen Wochen tauchte bereits das Gerücht auf, wonach TSMC mit der Testproduktion für Apple in Kürze beginnen wird, zudem hieß es, dass das Unternehmen unter dem Namen Project Azalea eine Fertigungsfabrik in den USA baut. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen