Smartphones: Apple in den USA weiter Marktführer vor Samsung

| 11:29 Uhr | 0 Kommentare

Sowohl bei der Hardware als auch bei der verwendeten Software gibt es derzeit nur zwei bedeutsame Anbieter. Auf der einen Seiten gibt es Apple bzw. Samsung und auf der anderen Seite iOS sowie Android. Die jüngsten Zahlen für den US Smartphone-Markt bestätigen diese These einmal mehr. Nachdem Apple bereits zum größten Smartphone-Hersteller in den USA wurde, setzt sich dieser Trend im Zeitraum November 2012 bis Januar 2013 fort. Der Hersteller aus Cupertino konnte seine Marktanteile in den USA dabei leicht ausbauen.

comscore07032013_1

Die Marktforscher von Comscore haben sich abermals dem Smartphone-Markt in den USA gewidmet und frische Zahlen veröffentlicht. Im Dreimonatszeitraum, der im Januar 2013 endete, besaßen 129,4 Millionen Menschen in den USA ein Smartphone (55 Prozent aller Mobiltelefone). Dies entspricht einer Steigerung um 7 Prozent zu den drei Monaten davor.

Apple ist dabei der größte Hersteller und blickt auf 37,8 Prozent Marktanteil (Steigerung um 3,5 Prozent). Samsung steigerte sich um 1,9 Prozent und erreicht 21,4 Prozent. HTC verbucht 9,7 Prozent, Motorola kommt auf 8,6 Prozent und LG erreicht 7 Prozent.

comscore07032013_2

Blicken wir auf die mobilen Betriebssysteme. Android verliert in den USA leicht, während iOS gewinnen kann. Android erreicht 52,3 Prozent und verliert 1,3 Prozent. iOS blickt auf 37,8 Prozent Marktanteil und gewinnt 35 Prozent. BlackBerry kommt auf 5,9 Prozent, Microsoft auf 3,1 Prozent und Symbian blickt auf 0,5 Prozent.

Kategorie: iPhone

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen