Gericht verweigert Samsung den Zahlungsstopp an Apple

| 13:54 Uhr | 0 Kommentare

apple_vs_samsung

In der vergangenen Woche konnte Apple einen weiteren Patenterfolg gegen Samsung feiern. Im letzten Jahr wurde Samsung dahingehend verurteilt, 1,05 Milliarden Dollar Schadensersatz an Apple zu zahlen, da das südkoreanische Unternehmen verschiedene Apple Patente verletzt hatte. Da es bei der Berechnung der Schadenssumme zu Unstimmigkeiten gekommen war, wurde das Verfahren neu aufgenommen und in der letzten Woche ein Urteil gefällt. Knapp 930 Millionen Dollar muss Samsung nun an Apple zahlen. Samsung wollte deutlich weniger zahlen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.scribd.com zu laden.

Inhalt laden

Kurz nach dem Urteil wollte Samsung mit einer einstweiligen Verfügung erreichen, dass die Gerichtentscheidung und die Schadenszahlung gestoppt wird, da Samsung davon überzeugt ist, dass möglicherweise betroffene Patente für ungültig erklärt werden. Insbesondere geht es um die sogenannte „pinch to zoom“ Geste. Richterin Lucy Koh sieht allerdings keine Veranlassung, Samsungs Antrag nachzukommen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen