Retina MacBook Air: Neue Hinweise aufgetaucht

| 18:55 Uhr | 2 Kommentare

Ehrlicherweise hätten wir uns letztes Jahr bereits ein Retina MacBook Air gewünscht. Augenscheinlich war es Apple wichtiger, die Akkulaufzeit deutlich zu erhöhen (beim 13″ Modell sind es aktuell bis zu 12 Stunden). Hätte Apple ein Retina Display verbaut, wäre eine solch enorme Steigerung bei der Akkulaufzeit nicht möglich gewesen. Nun gibt es Hinweise, dass Apple in diesem Jahr ein Retina MacBook Air vorstellen wird. Wir sind gespannt, wie sich dies auf die Akkulaufzeit auswirken wird.

Der Branchendienst Digitimes berichtet von neuen Details zum zukünftigen MacBook-Lineup. Demzufolge bereite sich Apple auf die Veröffentlichung mehrerer Modelle im laufenden Jahr vor, unter anderem eines MacBook Air mit Retina-Display.

macbookair_2013_612px

Während manche Quellen aus der Zuliefererkette in Taiwan von einer reduzierten Zahl an Bestellungen für 2014 ausgingen – von 10 Millionen Einheiten im Vergleich zu 12 Millionen im Vorjahr ist hier die Rede – rechnen andere mit einer höheren Summe, die sie auf die erwartete Markteinführung des MacBook Air mit Retina-Display zurückführen.

Die MacBook-Bestellungen bei den Zulieferern in den ersten beiden Monaten 2014 seien wie geplant erfolgt, doch Apple soll seine Bestellungen für März herabgesetzt haben. Ein Grund dafür wird nicht angegeben. Gut möglich, dass es bereits die Vorbereitungen für das MacBook Air 2014 sind.

Erst letzte Woche hieß es im Weiphone Forum, dass ein neues MacBook Air sehr bald auf den Markt kommen soll, gefolgt von MacBook Pros im September. Außerdem sei ein schlankes 12-Zoll MacBook zu erwarten, das ohne Lüfter auskommen soll und mit einem neu designten Trackpad ausgestattet ist.

Nicht auszuschließen ist, dass es sich bei diesem Modell um dasselbe handelt, welches nun von Digitimes erwähnt wird. NPD DisplaySearch hatte schon im letzten Jahr gemutmaßt, dass Apple ein solches Gerät für 2014 plant. Damals hieß es, das MacBook Air würde mit einem hochauflösenden 2304×1440-Display ausgestattet sein. Diese Meldung hatte auch Ming-Chi Kuo bestätigt.

Zuletzt erwähnt der Digitimes-Artikel auch ein neues iPad mit einem 12-Zoll Display, zu dem es zuvor hieß, Apple hätte dieses Projekt verschoben.

2 Kommentare

  • Alexander

    Bis 900Eur würde ich zuschlagen. 256GB SSD und 4GB, SD-Slot und Mind 2*USB3.0 sollten drin sein. Prozessor ist nicht so wichtig, da ich keinen Hochleitungslaptop brauche, dafür habe ich einen PC.

    27. Mrz 2014 | 11:33 Uhr | Kommentieren
    • Michael

      128GB SSD reicht mir, aber 8GB RAM dafür, denn der Aufpreis von 4 auf 8GB mit 100€ ist etwas frech von Apple. 2x USB 3.0 und 2560×1440 wären prima, bitte kein 2304 oder sowas „krummes“.
      AC W-LAN und dazu den energiesparenden ULV i5 vom Haswell Refresh.
      Preis von mir aus auch 1000€ wegen Retina.

      29. Mrz 2014 | 16:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen