Hinweis in iOS 7.1.1: Apple arbeitet an Siri für AppleTV

| 17:03 Uhr | 3 Kommentare

Apple arbeitet an einer neuen AppleTV Generation, dies dürfte keine große Überraschung darstellen. Auch wenn Apple dieses bislang mit keiner Silbe bestätigt hat, dürften hinter den Kulissen die Arbeiten an AppleTV 4G laufen. Wir rechnen eher damit, dass Apple ein „aufgebohrtes“ AppleTV und keinen eigenen HDTV präsentieren wird. Ende des Jahres soll es soweit sein.

ios711_appletv_siri

Im Programmcode von iOS 7.1 und iOS 7.1.1 gibt es Hinweise, dass Apple an einer Siri-Unterstützung für AppleTV arbeitet. In iOS 7.0.6 gab es diese Referenz noch nicht. Apple führt die Produktfamilien auf, die mit ihrem Assistenten (so die interne Apple Bezeichnung für Siri) harmonieren. Unter UIDeviceFamiliy werden drei Plattformen genannt. „1“ und „2“ stehen für iPhone/iPod sowie iPad und „3“ steht für die AppleTV Familie.

Es ist nicht das erste Mal, dass in iOS 7 Hinweise auf eine neue AppleTV Generation auftauchen. So gab es Anfang dieses Jahres bereits in den Tiefen von iOS 7 einen Hinweis auf eine bislang unveröffentlichte AppleTV Generation (AppleTV4,1).

Was hat Apple mit AppleTV vor? Neben einem leistungsstärkeren Prozessor, wird allgemein damit gerechnet, dass Apple AppleTV zu einer „vollwertigeren“ Set-Top-Box inklusive App Store, Spiele, Siri und Gestensteuerung ausbauen wird. Zudem heißt es, dass ein 802.11ac WiFi-Router mit an Bord sein könnte. Ob zusätzlich noch ein integrierter TV-Tuner verbaut sein wird, bleibt abzuwarten. Wir gehen allerdings davon aus, dass dies nicht der Fall sein und Apple auf Streaming-Inhalte setzen wird. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

3 Kommentare

  • u.k.

    Apple sollte endlich mal in Deutschland die Möglichkeit bieten, ihre iTunes Filme in der Cloud zu speichern.

    23. Apr 2014 | 17:45 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    @u.k.:
    Ich meine einmal auf einer anderen Seite gelesen zu haben, dass die Möglichkeit, Filme über itunes auf andere Geräte zu streamen, technisch bereits einwandfrei möglich ist (also ähnlich wie iTunes Match).
    Der Knackpunkt ist demnach nicht der Unwille bei Apple, sondern die Restriktionen, die die liebe GEMA in Deutschland vergibt.

    Also ist nicht Apples Schuld, sondern die Rechteverwertung, die dies als gesondert zu bezahlende Vervielfältigung betrachtet. Es wird also so schnell nicht bei uns zur Verfügung stehen.

    Kann aber auch sein, dass ich mich irre 🙂

    23. Apr 2014 | 18:07 Uhr | Kommentieren
    • u.k.

      Ich glaube nicht das es an der GEMA liegt. Schließlich kann man bei Google, Amazon und UltraViolet die Filme in der Cloud speichern. Verstehe nicht warum Apple da nicht mitzieht!

      23. Apr 2014 | 19:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen