Apple bestätigt iMessage Probleme bei Plattformwechsel

| 20:55 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat gegenüber den ehemaligen Lifehacker Chefredakteur Adam Pash bestätigt, dass nach einem Plattformwechsel von iOS zu Android, Textnachrichten spurlos verschwinden können.

imessage

Adam Pashs Vorgeschichte beschreibt den Umstand der nicht zugestellten SMS treffend. Nachdem er von einem iPhone zu einem Android Smartphone wechselte, wunderte er sich, dass er nur noch wenige SMS erhielt. Dies lag jedoch nicht daran, dass seine Freunde ihm den Umstieg übel nahmen. Das Problem lag vielmehr an den Kontaktdaten die Pashs Freunde und Bekannte verwendeten.

Diese Daten waren weiterhin mit iMessage verknüpft. Jeder iPhone Nutzer, der Pash in seinen Kontakten gespeichert hatte, erhielt nach dem Versand der Nachricht eine Zustell-Bestätigung, wobei die Nachrichten jedoch nie ihr Ziel erreichten.

Normalerweise versendet iMessage eine SMS, wenn eine iMessage nicht möglich ist. Erkennbar ist dieses Verhalten, wenn das Textfeld eine grünen Hintergrund erhält. Anscheinend hat das System jedoch Probleme zu erkennen, dass eine mit einer Apple ID verknüpfte Nummer nicht mehr über ein iPhone eingewählt ist.

Der Apple Support bestätigte, dass dieses Verhalten unter der gegebenen Umständen kein Einzelfall ist. Die Techniker versuchen zwar eine Lösung zu finden, jedoch konnte bislang keine Ursache für das Problem gefunden werden. Laut Apple kann das Löschen des betreffenden Kontakts auf dem iPhone des Freundes und die anschließende Neuerstellung, den SMS Versand reaktivieren. Jedoch hatte Adam Pash leider bislang keinen Erfolg mit dieser Methode. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Einfache Lösung… Nicht Wechseln! 😉

    14. Mai 2014 | 22:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen