OS X Yosemite? weitere OS X, iWatch und Healthbook Markenanmeldungen aufgetaucht

| 9:51 Uhr | 25 Kommentare

Die Spannung steigt und am Montag Abend werden wir wissen, welche Software- und ggfs. Hardware-Neuerungen Apple bereit hält. Apple CEO Tim Cook und seine Top-Manager werden am 02. Juni ab 19:00 Uhr durch die Keynote führen und die Neuerungen aus Cupertino präsentieren.

wwdc2014_osx_banner1

Vor wenigen Tagen hat Apple bereits damit angefangen, das Veranstaltungsgelände in San Francisco zu schmücken. Gestern Abend wurden die ersten OS X und iOS X Banner aufgehängt. Das große „X“ vor einem riesigen Felsen zu sehen. Trägt OS X 10.10 den Beinamen Yosemite?

Bis OS X 10.8 setzte Apple beim OS X Beinamen auf Katzen. Da Apple allerdings irgendwann die passenden Katzennamen ausgegangen sind, spendiert der Hersteller aus Cupertino seinem OS X Betriebssystem seit OS X 10.9 „besondere Orte“ in Kalifornien als Beinamen. So entschied man sich bei OS X 10.9 für Mavericks und somit für eine Surfhochburg in Kalifornien.

Bereits im April tauchten verschiedene Markenanmeldungen auf, die mit Apple in Verbindung gebracht werden, und auf zukünftige OS X Namen deuteten. Nun haben die Kollegen von Macrumors weitere OS X Beinamen als Markenanmeldung entdeckt, so z.B. OS X Sequoia, OS X Mojave, OS X Sonoma und OS X Ventura.

Hier die vollständige Liste aller bisher bekannten Markenanmeldungen für OS X Beinamen: Yosemite, Redwood, Mammoth, California, Big Sur, Pacific, Diablo, Miramar, Rincon, El Cap, Redtail, Condor, Grizzly, Farallon, Tiburon, Monterey, Skyline, Shasta, Sierra, Mojave, Sequoia, Ventura und Sonoma. Am kommenden Montag werden wir den offiziellen Namen für OS X 10.10 erfahren.

Nicht nur OS X möchte Apple markenrechtlich abdecken. Auch im Bezug auf eine mögliche Apple Uhr war das Unternehmen fleißig und hat verschiedene „Ausdrücke“ und Kombinationen, wie z.B. „Apple Watch“ registriert.

Weiter geht es mit Apples Gesundheitsinitiative. Auch hierzu hat Macrumors verschiedene Markenanmeldungen entdeckt. Es heißt, Apple werde iOS 8 mit Healthbook eine Gesundheits-App spendieren, die verschiedene Vitalwerte des Anwenders speichert und auswertet.

Rund um dieses Thema hat Apple ebenso verschiedene Phrasen und Marken angemeldet. Healthbook, Health Book, HealthKit, iResearch und iReasearch.

25 Kommentare

  • Benjamin

    Ich gehe davon aus, dass die meisten zu blöd sein werden Yosemite richtig auszusprechen.
    Die meisten werden wohl „Johsemeit“ sagen. 😀

    31. Mai 2014 | 10:12 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      josemeti…?

      31. Mai 2014 | 10:33 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        [joʊˈsɛməti]

        31. Mai 2014 | 12:43 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Macht es dir eigentlich Spaß ständig über Fehler von anderen herzuziehen, andere Menschen als dumm hinzustellen und dich selbst dabei als unfehlbar und unfassbar toll? Ich rätsel echt schon seit ner Weile in welchem Schuljahr du gerade bist? Im Internet sind Kommentarfunktionen wirklich die Mülleimer der Gesellschaft, was du gerade wieder beweist.

      31. Mai 2014 | 16:43 Uhr | Kommentieren
    • Jasper

      Das hat nichts mit „zu blöd“ zu tun…

      31. Mai 2014 | 20:38 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Auf Diablo freue ich mich ganz besonders.
    Wann wird das kommen?…2026

    31. Mai 2014 | 10:32 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Ich war früher nicht so aktiv beim Apple News lesen, aber ist das neue iOS nicht immer erst mit einem neuen iPhone rausgekommen?

    31. Mai 2014 | 10:38 Uhr | Kommentieren
    • Tobias

      Vorgestellt wird es bei der WWDC und erscheinen wird es dann mit dem neuen iPhone.
      Aber nicht iOS X sondern iOS 8 😉

      31. Mai 2014 | 10:54 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Achso, hatte das in Vergangenheit immer anders im Kopf, naja ich hoffe erstmal auf ein schönes neues OS X, das ist ja so gut wie sicher 🙂

        31. Mai 2014 | 13:30 Uhr | Kommentieren
  • Mansour Bakir

    Ich WETTE es wird Sequoia heißen! 😉

    31. Mai 2014 | 11:47 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Genau…darum ist auf dem Banner ja auch der Baum zu sehen, nech?

      31. Mai 2014 | 12:44 Uhr | Kommentieren
  • Kimbo

    Es ist interessant, weil apple doch immer alles geheim halten möchte aber wenn healthbook vorgestellt werden sollte muss doch auch eine Hardware vorgestellt die dadrauf zugreifen kann oder nich ? Kommt vllt tatsächlich das iPhone 6 oder eine iwatch ? Oder etwas woran keiner gedacht hat 😉

    31. Mai 2014 | 12:56 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      iPhone macht ja eig keinen Sinn, neue Sensoren für Vitalfunktionen bekommt das bestimmt auch nicht. iWatch würde ich dagegen für gar nicht so unwahrscheinlich halten, auch wenn es kaum Leaks gibt, die Saphirglasfabrik ist zu klein für die iPhone Displayproduktion, für iWatches (weniger und kleinere Displays) sollte das aber reichen… Und außerdem wird die bestimmt nicht bei den bekannten iPhone Herstellern gebaut bei denen schon die ganzen Spitzel sitzen, vllt kommen deshalb kaum Leaks. Also ich könnts mir vorstellen.

      31. Mai 2014 | 13:28 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Sehe ich ähnlich. Guter Einwand auch mit der Fabrikgröße. Die Vorstellung von Healthbook würde ohne die Kopplung an ein geeignetes Messsystem überhaupt keinen Sinn machen. Da das aber Bestandteil von iOS sein wird, und eben dafür schon die Banner hängen, könnte durchaus eine iWatch vorgestellt werden. Die Zeit wäre gekommen, vor allem jetzt wo auch viele andere Hersteller daran arbeiten.
      .
      Und nur eine reine Software-Messe ist die WWDC ja auch nicht. Denn das 3G wurde ja auch auf der WWDC 2008 vorgestellt. Ebenso gab es zum ersten iPhone kaum News , Bilder und Hinweise. So auch jetzt bei der iWatch. Ich vermute sehr stark, dass wir am Montag eine Überraschung erleben werden.

      31. Mai 2014 | 16:39 Uhr | Kommentieren
  • Mansour

    @Benjamin: wo siehst du da einen Baum? Das ist ein Felsen!
    Und zeig mir nur einen Baum, den Wolken umringen

    31. Mai 2014 | 15:47 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das war Ironie im Bezug auf Mansour Bakirs Kommentar: „Ich WETTE es wird Sequoia heißen!“
      Google mal nach „Sequoia“!

      31. Mai 2014 | 19:17 Uhr | Kommentieren
    • Dominik

      *FacePalm* Herrlich 😀

      01. Jun 2014 | 2:08 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Neue Hardware wird auf der WWDC nicht vorgestellt. Eher kommt ein kurzes Sneakpeak wie beim MacPro.

    31. Mai 2014 | 16:00 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Das iPhone 3G wurde ebenfalls auf der WWDC 2008 vorgestellt. Auszuschließen ist es nicht. Es heißt ja nicht, dass man die neue Hardware gleich einen Tag später kaufen kann 😉

      31. Mai 2014 | 16:40 Uhr | Kommentieren
      • Sven77

        Hi, Du hast nur einen kleinen Denkfehler. 2008 wurde die neue iOS Version bereits im April präsentiert 😉 Es wird kein iPhone auf der WWDC 2014 präsentiert.

        31. Mai 2014 | 17:14 Uhr | Kommentieren
        • Walli

          Daran glaube ich auch nicht, habe ich auch so nicht geschrieben! Ich bezog mich da allgemein auf das Vorstellen von Hardware. Beispiele dazu gab es in der Vergangenheit oft genug. Zuletzt den MacPro oder 2008 eben auch das iPhone 3G.
          .
          „Der Verkauf der Nachfolgegeneration, das iPhone 3G, startete am 11. Juli 2008 parallel in 21 Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vorgestellt wurde die zweite Geräte-Generation am 9. Juni 2008 im Rahmen der WWDC 2008.“ Quelle Wikipedia.

          31. Mai 2014 | 18:25 Uhr | Kommentieren
        • Benjamin

          Wartet ab ^^
          Niemand sagt, dass Apple das iPhone 6 nicht gesondert von iOS 8 veröffentlichen kann.
          Schließlich kam mit den neuen iPads ja auch nie ein iOS Versionssprung 😉
          Denkt mal drüber nach…

          31. Mai 2014 | 19:33 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Ein neuer Mac Mini und neue iPods könnten schon drin sein, die ganzen iPhone Dummys könnten durchaus auch von einem neuen iPod Touch sein, aber selbst wenn nicht, Touch ID und aktuellen Prozessor nachrüsten fällt kaum auf, sodass das auch ohne leaks präsentiert werden könnte.

      Ähnlich beim Mac Mini, aktuelle Prozessoren und eine PCIe SSD würden schon was hermachen und keine komplette Überarbeitung brauchen. Ausschließen kann man ja eigentlich nichts bei Apple.

      01. Jun 2014 | 12:59 Uhr | Kommentieren
  • Mansour

    @benjamin:
    Es geht hier nicht um den Baum, sondern um Mount Whitney welches sich im Sequoia National Park befindet

    01. Jun 2014 | 0:24 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Nur ist das nicht der Mount Whitney.

      01. Jun 2014 | 9:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen