iWatch: mehr als 10 Sensoren, unterschiedliche Modelle, Vorstellung im Herbst

| 10:14 Uhr | 0 Kommentare

Apple wird in diesem Jahr noch die iWatch vorstellen, davon gehen wir mittlerweile fest aus. Zwar gibt es noch keine handfesten Beweise, die Gerüchte rund um das erste tragbare Gadget aus Cupertino werden jedoch immer konkreter. Erst gestern meldete sich Reuters zur iWatch zu Wort und nun ist es das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal, welches Informationen rund um die iWatch teilt.

iWatch Todd Hamilton

Demnach konnte das WSJ in Erfahrung bringen, dass Apple verschiedene iWatch Modelle seiner Smartwatch plant. Das neue Produkt für das Handgelenk soll dabei auf über 10 Sensoren setzen, unter anderem um die Gesundheit und Fitness des Anwenders zu messen, so eine mit der Materie vertraute Person. Apple will die bisherigen Smartwatches von Samsung, Sony und Co. deutlich in den Schatten stellen und zeigen, dass sich die iWatch mit vielen Funktionen und Sensoren vom iPhone unterscheiden kann und einen deutlichen Mehrwert bietet.

Schon seit längerem gibt es Spekulationen zur iWatch. Apple hat in den letzten Monaten verstärktes Interesse an Gesundheit und Fitness gezeigt. Unter anderem wurde Anfang dieses Monats mit Health- und HealthKit die Softwarebasis für eine mutmaßliche iWatch geschaffen. Health wird Daten aus unterschiedlichen Quellen sammeln und Fitness- und Gesundheitswerte zentral anzeigen. Fehlt nur noch die passende Hardware von Apple.

In den letzten Monaten konnte Apple zudem verschiedene Spezialisten aus dem Gesundheits- und Fitnessbereich anheuern. Diese sollen an der iWatch und der notwendigen Software mitarbeiten. Aus der Zulieferkette konnte das WSJ zudem in Erfahrung bringen, dass Apple die Produktion von 10 bis 15 Millionen Einheiten bis Ende dieses Jahres plant. Apple sei derzeit in der finalen Phase, bevor die Massenproduktion in Kürze beginnt.

Es bleibt spannend. Auch Analyst Ming Chi Kuo, der regelmäßig mit Apple Produktvorhersagen voll ins Schwarze trifft, gab vor Wochen an, dass Apple verschiedene iWatch-Modelle anbieten wird. Zudem hieß es, dass diese über einen NFC-Chip und eine drahtlose Lademöglichkeit verfügt. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple im Rahmen einer Keynote im Oktober die iWatch vorstellen wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.