iCloud: Jetzt mit verschlüsselten E-Mail Versand

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Gegensatz zu den meisten Mail-Providern bot der iCloud Dienst keine Möglichkeit eine E-Mail verschlüsselt zu versenden. Der E-Mail Versand erfolgte somit im Klartext. Sollte eine dritte Person die Mails abfangen, hat diese bei iCloud-Kunden folglich ein leichtes Spiel.

iCloud Symbol

Nachdem im Juni eine Besserung von Apple versprochen wurde, ist der verschlüsselte E-Mail Versand nun verfügbar. Die neue Transportverschlüsselung ist standardmäßig für iCloud Nutzer aktiviert.

Heise.de stellte Apples Mail Versand erneut auf die Probe. Bei dem Test mussten die IT-Experten jedoch feststellen, dass Apples Wahl für die verwendete Verschlüsselung noch Verbesserungsspielraum lässt. So bietet das verwendete RC4 Verfahren keine zeitgemäße Verschlüsselungs-Technologie und stellt somit weiterhin ein Risiko dar. Als einzige Alternative kann eine Triple-DES Verschlüsselung erzwungen werden. Mit den effektiv 112 Bit langen Schlüsseln ist Triple-DES ebenfalls nicht mehr zeitgemäß. Das BSI rät in seinen technischen Richtlinien sogar von der Nutzung von Triple-DES explizit ab. Eine verschlüsselte Verbindung über den sicheren AES Standard, konnte in dem Test nicht aufgebaut werden.

Apple hat mit der Einführung einer Verschlüsselung für den E-Mail Versand einen Schritt in die richtige Richtung unternommen, leider lassen jedoch die verwendeten Verschlüsselungs-Verfahren viel Verbesserungsspielraum.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.