Apple und Samsung legen Patentstreit außerhalb der USA bei

| 7:51 Uhr | 0 Kommentare

apple_logo_kudamm_61px

Diese Nachricht kommt überraschend. Apple und Samsung legen ihren Patentstreit außerhalb der USA ab. In einem gemeinsamen Statement gegenüber Bloomberg geben beide Unternehmen folgendes zu Protokoll

„Apple und Samsung haben zugestimmt, alle Patentstreitigkeiten außerhalb der USA beizulegen“, so beide Unternehmen in einem Statement. „Diese Vereinbarung beinhaltet keine Lizenzabkommen und beide Unternehmen werden die existierenden Patentstreitigkeiten vor den US-Gerichten fortführen.“

Mit dieser Vereinbarung wird der Patentstreit mit sofortiger Wirkung in Australien, Japan, Südkorea, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und Italien beigelegt.

In den letzten Jahren haben sich beide Unternehmen weltweit regelmäßig vor Gericht getroffen, um Patentstreitigkeiten auszutragen. Gegenseitig warfen sich beide Unternehmen vor, Technologien kopiert und Patente verletzt zu haben. Schon mehrfach gab es in der Vergangenheit Gespräche, die zu keiner Einigung führten. Dies ändert sich am heutigen Tag. Warum nur die Streitigkeiten außerhalb der USA für beendet erklärt werden und nicht auch der Patentstreit in den USA, ist unklar.

Interessant ist die Aussage des Statements beider Unternehmen, dass kein Lizenzierungsabkommen erreicht werden konnte. Augenscheinlich haben beide Unternehmen erkannt, dass die weltweiten Streitigkeiten nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben. Das jüngste Abkommen heißt zwar nicht, dass es keine neuen Streitigkeiten mehr geben wird, der Großteil der weltweiten Patentstreitigkeiten ist jedoch von jetzt auf gleich beendet.

Apple und Samsung sind Partner und Rivalen zugleich. Auf der einen Seite führen beide Unternehmen einen harten Kampf auf dem Smartphonemarkt und auf der anderen Seite sind Apple und Samsung von einander abhängig. Apple bezieht zahlreiche Komponenten von Samsung und gehört zu den größten Kunden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.