HomeKit: Apple startet Zertifizierung von Produkten

| 14:07 Uhr | 3 Kommentare

Bereits im Juni dieses Jahres zur Worldwide Developers Conference hat Apple mit HomeKit eine iOS 8 Zentrale für die Heimautomatisierung vorgestellt. Beim Endkunden sind bisher noch keine einsatzfähigen Produkte angekommen, nichtsdestotrotz laufen die Arbeiten hinter den Kulissen auf Hochtouren. Verschiedene Hersteller (z.B. Philips und Elgato) haben bereits HomeKit Produkte angekündigt, Spezifikationen wurden verabschiedet, lizenzierte Chips wurden an Zubehörhersteller ausgeliefert und nun erfolgt der nächste Schritte zum finalen Produkt.

homekit

Im September haben wir darüber informiert, dass Mitte November ein MFi Event in China stattfinden wird, bei dem es unter anderem um HomeKit und iBeacons gehen wird. Genau dieses Apple Event für Hersteller hat in der letzten Woche stattgefunden. Ab sofort können Hersteller ihre Produktplanungen bei Apple zur Genehmigung einreichen. Mit anderen Worten: Apple startet die Zertifizierung von Produkten.

Das Event, welches in der vergangenen Woche ausschließlich für Mitglieder des MFi-Programms in Shenzen (China) stattgefunden, konzentrierte sich auf Siri-gesteuerte HomeKit Produkte, iBeacons, neue Lightning-Spezifikationen, Spiele-Controller und mehr.

Seit vergangenen Woche Freitag nimmt Apple HomeKit-Produkte zur Genehmigung entgegen. Im Rahmen des MFi-Programms müssen Hersteller ihre Produkte bei Apple zertifizieren lassen. Jetzt sollte es nicht mehr allzulange dauern, bis die ersten HomeKit-Produkte auf dem Markt landen.

Wir sind gespannt, wie sich HomeKit weiterentwickelt. Das Thema ist in jedem Fall spannend. Allerdings ist die Frage, wie gut Apple das Ganze integriert, möglicherweise AppleTV mitspielen lässt und wie Zubehörhersteller HomeKit annehmen. Licht steuern, Türen öffnen, Garagentore hoch- und runterfahren, Jallousien steuern und vieles mehr wird mögilch sein.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Daniel Sommerfeld

    Ich habe bereits Hausautomatisierung über die CCU also das HomeMatic-System. Es wäre um einiges leichter, wenn Apple bereits bekannte Systeme integriert. Dann könnte man beispielsweise auf das Interface der CCU verzichten, die für jemanden, der sie mit Screenreadern nutzt eben kaum zu nutzen ist. Jetzt was komplett neues zu entwickeln halte ich für schwachsinnig.

    18. Nov 2014 | 14:15 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    HomeMatic…ist Kinderspielzeug .
    Wenn sollten Gira oder Busch-J. ihre KNX
    Programme zertifizieren lassen.
    Aber das ist wohl Wunschdenken.

    18. Nov 2014 | 19:16 Uhr | Kommentieren
  • Case

    Bin auch gerade kurz vorm Hausbau und hoffe darauf das es eine Möglichkeit geben wird HomeKit irgendwie mit KNX zu integrieren da mir komplett auf Apple setzen zu unsicher ist was die Zukunft angeht.

    19. Nov 2014 | 12:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen