Statistik: iOS dominiert Online-Shopping zu Thanksgiving

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Laut einer aktuellen Statistik von IBM sind Nutzer mobiler Endgeräte Apples zahlungsfreudiger als ihr androides Gegenstück. Sehr überraschend kommt diese Nachricht nicht, aber immerhin wird sie mit aktuellen Zahlen gepflegt.

thx_mobileos_2014
thx_devicetype_2014

Die Statistik konzentrierte sich auf den Donnerstag, den 27. November, in den USA ein nationaler Feiertag. Die Daten von IBM zeigen, dass Kunden mit iOS-Geräten ein Viertel aller registrierten Verkäufe tätigten, Kunden mit Android-Geräten nur knapp sieben Prozent ausmachten, obwohl sie zahlenmäßig ja in der Mehrheit sind. Außerdem gaben die iOS-Nutzer mit rund 119 US-Dollar pro Kauf durchschnittlich mehr Geld aus als ihre Android-Kollegen mit nur 95 Dollar. Somit ist klar, dass sich die Anbieter im Einzelhandel mehr um Apple-Nutzer bemühen als um Android-Nutzer.

25 Prozent mehr mobile Onlinekäufe

Die Daten stammen von der IBM-Marktforschungsabteilung Digital Analytics. Sie zeigen auch, dass 2014 die auf mobilen Endgeräten getätigten Käufe um 25 Prozent zulegten im Vergleich zu Thanksgiving 2013.

thx_mobile_2014

Angesichts dieser zunehmenden Bedeutung und des Übergewichts von Apple wird Apples neues Zahlungssystem Apple Pay gute Karten auf eine weitere Verbreitung haben, wenn sich nämlich die Anbieter im Einzelhandel für das eine oder andere System entscheiden müssen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen