Apple startet Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Grafikproblemen

| 9:07 Uhr | 18 Kommentare

Gute Nachrichten für Besitzer älterer MacBook Pro, die über Grafikprobleme klagen. In den letzten Monaten haben wir mehrfach über diese Problematik berichtet. Hier, hier und dort könnt ihr euch in die Problematik einlesen. Kurz gesagt: Einige Besitzer von MacBook Pro Systemen verzeichnen eine verzerrte Videowiedergabe, keine Videowiedergabe oder unerwartete Systemneustarts. Die betroffenen Geräte wurden zwischen Februar 2011 und Dezember 2013 verkauft.

macbook_pro_2013_612px

Apple kündigt Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Grafikproblemen an

Nachdem sich Apple monatelang nicht zur Problematik geäußert hat, gibt es nun erfreuliche Nachrichten. Apple kündigt ein MacBook Pro Reparaturerweiterungsprogramm für Videoprobleme an. Dieses startet am heutigen Tag (20. Februar 2015) in den USA und Kanada und ist ab dem 27. Februar 2015 auch hierzulande in Deutschland verfügbar.

Apple nennt drei Symptome, die auftreffen können:

  • Auf dem Computerbildschirm wird ein verzerrtes oder fehlerhaftes Bild angezeigt.
  • Auf dem Computerbildschirm (oder auf einem externen Display) wird kein Bild angezeigt, obwohl der Computer eingeschaltet ist.
  • Der Computer startet unerwartet neu.

Betroffen sind 2011 hergestellte 15“ und 17“ MacBook Pro sowie von Mitte 2012 bis Frühjahr 2013 hergestellte 15“ Retina MacBook Pro. Die betroffenen Geräte besitzen folgende offizielle Bezeichnung

  • MacBook Pro (15 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (15 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Anfang 2013)

Für die genau Abwicklung hat Apple eine extra Support-Webseite eingerichtet, auf der ihr auch euer Gerät überprüfen könnt. Sollte euer Gerät betroffen sein und eins der Symptome aufweisen, so habt ihr die Option euer Gerät zu einem Apple Store oder zu einem autorisierten Apple Händler zu bringen. Sollte der Techniker ebenso euren Anspruch feststellen, so beginnt die Reparatur und ihr werdet darüber informiert, wann ihr das MacBook Pro wieder abholen könnt.

Reparatur bereits in der Vergangenheit veranlasst?

Auch hier gibt es gute Nachrichten. Apple kontaktiert Kunden, die entweder bei Apple oder einem autorisierten Apple-Händler für eine Reparatur bezahlt haben, um eine Kostenerstattung zu veranlassen. Habt ihr die Reparatur bereits in der Vergangenheit initiiert, dafür bezahlt haben und wurdet nicht von Apple kontaktiert, so bittet euch Apple euch kurz zu melden, so dass auch hierfür die Kosten erstattet werden können.

Das Programm deckt betroffene MacBook Pro-Modelle bis zum 27. Februar 2016 ab oder drei Jahre ab dem ursprünglichen Verkaufsdatum, je nachdem, welcher Abdeckungszeitraum für Sie länger ist.

Kategorie: Mac

Tags:

18 Kommentare

  • AppleMo

    Zählt unter „fehlerhaftes Bild“ auch das Ghosting, welches häufig beim MacBook Pro Retina auftrat? Außerdem habe ich eine aufhellende Stelle am Bildschirm. Denkt Ihr, ich kann hier das Reperaturprogramm auch in Anspruch nehmen?

    20. Feb 2015 | 9:35 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Wenn was nicht so ist wie es gedacht war, dann kannst du es im Rahmen der 24 monatigen Gewährleistung kostenlos reparieren lassen, das ist mit ein Grund warum Produkte in Deutschland meist dem Dollarpreis aus dem Ausland entsprechen, die Hersteller müssen das berücksichtigen.

      20. Feb 2015 | 10:23 Uhr | Kommentieren
      • AppleMo

        Leider habe ich das Gerät gebraucht gekauft und das MBP ist außerhalb der 24 monatigen Gewährleistung. Außerdem besitze ich die Rechnung auch nicht, was laut dem Servicemitarbeiter für einen solchen Gewährleistungsfall zwingend notwendig sei. Also ist nun meine einzige Hoffnung dieses Reparaturprogramm… Denkt Ihr, dass mein MBP durch das Reparaturprogramm repariert wird?

        20. Feb 2015 | 10:32 Uhr | Kommentieren
      • Hannes

        Das mag vielleicht einer der Gründe sein, aber nicht der alleinige. Die Dollarpreise die an sieht, sind die Preise ohne Steuern, da die in Amerika von Staat zu Staat wechseln. Wenn man die dann noch dadrauf rechnet, kommt man dem Europreis auch schon ein gutes Stückchen näher ;).

        20. Feb 2015 | 10:47 Uhr | Kommentieren
        • Eddi

          Deswegen sagte ich ja einer 😀 Außerdem kommt noch eine Abgabe (je nach Festplattengröße) für die GEMA dazu und andere Kleinigkeiten…

          20. Feb 2015 | 11:26 Uhr | Kommentieren
      • David

        Man kann die Gewährleistung kostenlos in Anspruch nehmen, wenn man beweisen kann, dass das Produkt den Fehler ohne falsche Benutzung bekommen hat.
        Bei der Garantie muss Apple dem Kunden beweisen, dass er Schuld ist, was teurer als eine Reperatur / Austauschgerät ist.
        Gewährleistung ist also sehr schwer durchzukriegen, da du Apple den Fehler nachweisen musst.

        20. Feb 2015 | 11:01 Uhr | Kommentieren
        • Eddi

          Rechtlich stimmt das so (nach den ersten 6 Monaten), aber da es quasi unmöglich für den Kunden ist sowas zu beweisen werden die Geräte trotzdem zurückgenommen, wenn auch nicht anstandslos. Asus ist was das angeht ganz groß, auch bei klaren Gewährleistungsfällen werden einem erstmal die kostenpflichtige Reparatur oder das kostenlose Recycling des kaputten Gerätes angeboten… schweinerei, aber wenn man dran bleibt bekommt man trotzdem was man will

          20. Feb 2015 | 11:28 Uhr | Kommentieren
  • Flo

    Das “Ghosting“ habe ich leider auch MBP 15“ Retina 1. Genertion.
    Es wäre wünschenswert dieses Manko zu beseitigen.

    20. Feb 2015 | 9:52 Uhr | Kommentieren
  • Iradio

    @Flo
    Du kannst einfach zu einem autorisierten Händler oder in einen applestore gehen, das ging bei mir sogar ohne Rechnung.

    20. Feb 2015 | 11:17 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Hier geht es doch um die Grafikkarte. Das Ghosting liegt doch am Display oder nicht? Also wird man das anders lösen müssen und nicht über diese Maßnahme.

    20. Feb 2015 | 11:26 Uhr | Kommentieren
  • Dominik

    Hallo Zusammen habe das 13 Zoll Mid 2013 Modell, bei dem ein ähnlicher Fehler auftritt sobald ich es per HDMI an den Beamer in der UNI anschließe. Es tritt nicht bei allen Beamern auf sondern bisher nur hier. Das 13 Zoll Pro Mid 2014 funktioniert hingegen.

    Nen andere Kollege hat mit einem 13 mid 2013 das gleiche Problem. Kann das sein das wir auch von dem Problem betroffen sind?

    20. Feb 2015 | 12:23 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    @Dominik
    das von dir genannte Modell besitzt keine dedizierte Grafikeinheit und kann somit nicht für den genannten Fall in Betracht gezogen werden, da es hier um die Grafikkarte geht.
    Ich besitze ein 13 Zoll late 2013 und hatte ab und an Probleme beim umschalten zwischen mehreren Monitoren. Diese sind aber mittlerweile verschwunden. Scheint also ein Softwareproblem gewesen zu sein.

    20. Feb 2015 | 12:41 Uhr | Kommentieren
  • Manuel

    An alle die das Ghosting Problem am MacBook Retina haben: Ich würde euch raten einen Termin im Store zu machen, da es definitiv ein bekannter Fehler des Displays ist. Auch ich hatte das Problem und Apple hat nach einem Display-Test den Bildschirm innerhalb eines Tages gewechselt. Da Apple auch sehr kollant ist, werden vielleicht auch die Fälle außerhalb der 24 Monate behoben.

    20. Feb 2015 | 14:37 Uhr | Kommentieren
    • AppleMo

      Vielen Dank für deinen Rat! Mein Problem ist jedoch, dass ich aus Österreich bin und es in meinen Land keinen Apple Store gibt… 🙁 Ich war schon bei zwei Autorisierten Apple Werkstätten, jedoch haben mir beide gesagt, dass ich unbedingt die Rechnung bräuchte und außerhalb der 24-Monatigen Gewehrleistung auch mit Rechnung nicht sicher ist…. Scheinen wohl im Store etwas zu kulanter sein..

      20. Feb 2015 | 17:33 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Etwas ohne Rechnung zu kaufen ist leider auch selten dämlich, im schlechtesten Fall ist es Hehlerware und du kriegst ne saftige Strafe dafür…

        21. Feb 2015 | 1:08 Uhr | Kommentieren
  • Thor

    Hi, mal ne Frage, sollte es nicht auf der Apple Serviceseite angezeigt werden , wenn mein MBP von der Austauschaktion betroffen ist? Ich finde da nix. Habe aber ein MBP von Anfang 2011 das den Fehler ab und an hat.

    07. Mrz 2015 | 19:33 Uhr | Kommentieren
  • Mukk

    Hey,

    ich habe das gleiche Problem mit meinem MBP 13″ Mitte 2012.

    Sobald ich mit Safari Videos wiedergebe und nebenbei noch mit anderen Programmen arbeite, stürzt er ab. Es kommt 3 x ein „häng bleib ton“ dann startet er neu. Manchmal stürzt er während dem neustart nochmal ab..

    Vorallem tritt das auf, wenn ich ihn am laden bin, dann wird er auch sehr heiß..

    Fehlermeldung: kernel panic

    Ich war im Apple Store in Sindelfingen, dort haben sie einen Test gemacht und gemeint die Hardware sei in Ordnung.
    Fazit: „ich solle auf Safari verzichten“. Alles in allem wurde mir nicht geholfen. Auch unter Chrome stürzt er ab.

    Ich vermute dass es ähnliche Probleme mit dem oben genannten Modellen gibt.
    Hoffentlich sieht Apple das auch ein und bietet ein Austauschprogramm an. Ansonsten bin ich sehr enttäuscht, dass mein Mac nach 3 Jahren „so am arsch“ ist, dass er unbrauchbar ist zum arbeiten.

    Habt ihr ne Ahnung was ich noch machen könnte, neuinstallation von yosemite und allen anderen Betriebsystemen hat nichts gebracht.

    11. Jul 2015 | 14:25 Uhr | Kommentieren
  • Thanan

    Hey Mukk,

    habe das selbe Problem mit meinem Retina 13 Mitte 2012! Was hast du damals gemacht? Musstest du die Reparatur selber zahlen?

    07. Dez 2015 | 13:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen