Benchmark-Test: Samsung Galaxy Note 8 langsamer als das iPhone 7 Plus

| 8:45 Uhr | 2 Kommentare

Bevor Apple im kommenden Monat die neuen iPhone-Modelle vorstellen und auf den Markt bringen wird, hat Samsung am 23. August zu einem Spezial Event nach New York geladen. Man muss kein großer Prophet sein, um zu erahnen, dass Samsung an diesem Tag das neue Galaxy Note 8 präsentieren wird.

iPhone 7 Plus schlägt Samsung Galaxy Note 8 im Benchmark-Test

Mit dem Galaxy Note 7 hat Samsung im vergangenen Jahr ein Desaster erlebt. Die Geräte gingen vermehrt in Flammen auf und Samsung sah sich gezwungen das Galaxy Note 7 komplett zurück zu rufen und vom Markt zu nehmen.

Vor wenigen Monaten wurde das Galaxy S8 auf den Markt gebracht, welches sich schlechter verkauft, als gehofft und in Kürze wird Samsung das Galaxy Note 8 präsentieren. Im Vorfeld der Samsung Keynote ist das Galaxy Note 8 im AnTuTu Benchmark-Test aufgetaucht. Genauer gesagt, handelt es sich um das Modell, welches für den US-Markt bestimmt ist, so Phone Arena. Das getestete Galaxy Note 8 ist mit einem Snapdragon 8-Kern Prozessor, 6GM Ram und 64GB Speicher  ausgestattet.

Das Galaxy Note 8 erreichte im AnTuTu-Test 179.000 Punkte. Damit ist das Gerät nicht nur langsamer als das Samsung Galaxy S8 (205.000 Punkte), sondern auch langsamer als das iPhone 7 Plus (182.000 Punkte), welches mittlerweile knapp ein Jahr alt ist.

2 Kommentare

  • Andreas

    Man sollte mit solchen Benchmarks sehr vorsichtig sein. Da ist irgendwo ein Mustergerät vom Note 8 aufgetaucht, mit wahrscheinlich einer sehr frühen Beta-Software und schon werden davon Benchmark-Ergebnisse in die Welt posaunt.
    Offiziell weiß vor dem 23.08. noch niemand genau, welche Hardware denn nun konkret verbaut wird, aber es gibt schon Benchmarktests, die sich hinter dem S8 ansiedeln.
    Leute, bitte wartet die finaleVersion nach offizieller Ankündigung der Specs ab und testet dann,

    16. Aug 2017 | 22:57 Uhr | Kommentieren
    • NKThek

      Naja die werden kaum kurz vor Verkaufsstart neue Prozessoren etc. in das Gerät verbauen. Glaub eher das es sich genau um das Gerät handelt was man in ein paar Wochen selber kaufen kann. Hat halt einer von dem Mobilefunkanbeiter abgegriffen und evtl verkauft oder selber den Test gemacht. Wobei du natürlich recht hast, mit einem besseren Android und eigener Software Komponenten könnte der Test besser ausfallen aber das hat auch Grenzen.

      18. Aug 2017 | 4:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen