Apple kauft Podcast-Suchmaschine „Audiosear.ch“

| 16:36 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen kauft Apple kleinere Unternehmen. In der Vergangenheit bestätigte Apple CEO Tim Cook, dass sein Unternehmen monatlich 1 bis 2 Unternehmen kauft. Während manch eine Acquisition im Verborgenen bleibt, werden anderen bekannt. Nun heißt es, dass Apple „Pop Up Archive“ gekauft hat.

Apple kauft angeblich Podcast-Suchmascine „Audiosear.ch“

Bei Pop Up Archive handelt es sich um ein Oakland ansässiges Entwicklerstudio, welches unter anderem für die Podcast-Suchmaschine „Audiosear.ch“ bekannt ist. Mit dieser Übernahme könnte Apple nun seinen eigenen Podcast-Service weiter ausbauen.

Wie NiemanLab berichtet, hat Apple „Pop Up Archive“ übernommen. Die Entwickler haben sich darauf spezialisiert Audio-Dateien zu transkribieren, zu organisieren und nach diesen zu suchen. Einer der Services war die Podcast-Suchmaschine „Audiosear.ch“. Dieser Service wurde zum 28. November 2017 eingestellt. Auf der Webseite heißt es

Hey there! Pop Up Archive shut down operations and ended support on 11/28/17.

Pop Up Archive wurde im Jahr 2012 gegründet und hat seitdem seine Dienstleistungen deutlich ausgebaut. Von Apple gab es die typische Antwort auf eine Anfrage zur Acquisition. Ein Pressesprecher bestätigte, dass Apple von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen kauft, ohne näher über den Zweck zu sprechen.

In den letzten Monaten hatte Apple verfach signalisiert, dass man das hauseigene Podcast-Angebot verbessern wird und auf die Kritik und Ideen von Podcastern eingehen möchte. Anfang dieses Jahres wurde zum Beispiel aus iTunes Podcasts -> Apple Podcasts. Zudem integrierte Apple „iTunes U“ in Podcasts.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.