iPhone Akku-Tausch: Analyst prognostiziert längere Wartezeiten

| 7:13 Uhr | 1 Kommentar

Nachdem Apple im Januar ein vergünstigtes Akku-Austauschprogramm für das iPhone gestartet hatte, war vorauszusehen, dass die Nachfrage groß sein wird. Immerhin reduzierte Apple die Service-Gebühr von 89 auf 29 Euro. Nachdem Experten vermutet hatten, dass der Andrang im Februar nachlassen wird, stellte Barclays-Analyst Mark Moskowitz nun fest, dass sich die Wartezeit für einen Akku-Austausch sogar verschlechtert hat.

Die Wartezeit steigt

Anfang des Monats hieß es noch in einer Studie der Investmentbank Barclays, dass sich die Verfügbarkeit der iPhone-Ersatzakkus bald verbessern wird. Nun haben die Analysten in einem Update mitgeteilt, dass entgegen der Prognose, sich die Verfügbarkeit sogar verschlechtert hat. Im Januar prognostizierte Moskowitz, dass etwa 50 Millionen iPhone-Nutzer das Programm von insgesamt 500 Millionen qualifizierten Geräten nutzen würden.

Vor einigen Wochen lag die Wartezeit für einen Akku-Wechsel bei 2,3 bis 4,5 Wochen. Nun müssen Kunden schon 2,7 bis 4,5 Wochen warten, wenn sie das Angebot von Apple wahrnehmen wollen. Dabei soll es sogar einige Apple Stores geben, die eine Wartezeit von 9 bis 10 Wochen in Aussicht stellen. Eine Verbesserung ist somit nicht in Sicht. Das größte Problemkind bleibt das iPhone 6 Plus. Apple hatte bereits im Januar angekündigt, dass die Ersatz-Akkus für das Modell so knapp sind, dass Kunden sich bis März oder sogar April gedulden müssen. Aufgrund der erhöhten Nachfrage ist jedoch noch ein weiteres Problem bei Apple entstanden. So berichten Genius-Bar-Mitarbeiter, dass die Akku-Termine die Slots einnehmen, die normalerweise auch für andere Service-Anfragen genutzt werden.

Wer sich von seinem „angeschlagenen“ Akku noch nicht trennen möchte, hat noch etwas Zeit. Der vergünstigte Akku-Austausch ist noch bis Dezember 2018 möglich. Um den Austausch für ein qualifiziertes iPhone in Auftrag zu geben, müssen Kunden auf der Support-Seite von Apple die Seriennummer für ihr iPhone 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus oder iPhone SE eingeben. (via Business Insider)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Zen

    Gott herrlich dieser Beruf Analyst. Den ganzen Tag dämliche, oberschlaue und erratene Aussagen von sich geben und dabei ordentlich Kohle für kriegen. Ich kann mir nur noch an´n Kopf fassen!

    01. Mrz 2018 | 8:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen