iOS 11: App Store Redesign macht sich positiv bemerkbar

| 14:45 Uhr | 0 Kommentare

Wie wir euch bereits im April berichtet hatten, sorgte die Neugestaltung des App Stores für eine bessere Übersicht und mehr Downloads. Sensor Tower bestätigt nun erneut, dass sich das Redesign besonders positiv bei den Apps bemerkbar macht, die im Apps Store vorgestellt werden.

Mehr Übersicht mit redaktionellen Inhalten

Als Apple im Herbst letzten Jahres seinen komplett neu gestalteten App Store vorstellte, war es eines seiner Ziele, die Sichtbarkeit von Apps zu verbessern, indem man einen größeren Schwerpunkt auf redaktionelle Inhalte legte.

Kategorien, wie App des Tages, Favoriten oder Genre-Sammlungen stellten ausgewählte Apps in das Rampenlicht. Diese werden in Blog-Beiträgen angepriesen und beinhalten Hintergrundinformationen oder Interviews mit den Entwicklern. Laut dem Analytikunternehmen Sensor Tower sorgte diese Neuausrichtung für einen Anstieg der Downloads. Früher machten diese „Browsing“-Apps rund 10 Prozent aller Downloads aus. Mit dem neuen Konzept sind sie auf über 15 Prozent gestiegen.

Trotz eines Wachstums bei den vorgestellten Apps, ist die Suche durch Eingabe von Schlüsselwörtern in das Suchfeld bei weitem immer noch die primäre Art und Weise, wie Konsumenten neue Apps finden und herunterladen. Derzeit macht die Suche 65 Prozent der Downloads aus. Interessant ist hierbei, dass besonders Spiele von den Blog-Beiträgen profitieren. Die anderen Apps werden deutlich mehr über die Suche ausgewählt. (via TechCrunch)

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.