Apple plant angeblich Werbeanzeigen in den Suchergebnissen von Apps

| 9:34 Uhr | 0 Kommentare

Die digitalen Werbemaßnahmen von Apple hatten in der Vergangenheit nicht immer den größten Erfolg gezeigt. Das könnte sich nun mit einer neuen Option ändern. So plant Apple angeblich den Verkauf von Werbeanzeigen in den Suchergebnissen von Drittanbieter-Apps.

In-App-Suche mit Werbung

Wie das Wall Street Journal berichtet, plant Apple sein bestehendes System für den Verkauf von Anzeigen in den Suchergebnissen des App Stores auszubauen. So sollen iOS-Entwickler dafür bezahlt werden, wenn sie von Apple angebotene Werbeanzeigen in ihrer In-App-Suche integrieren.

Dem Bericht zufolge hatte Apple die Strategie im vergangenen Jahr bereits mit großen Anbietern, wie beispielsweise Snapchat und Pinterest, diskutiert. Dabei soll man sich geeinigt haben, dass die Aufteilung der Werbeeinnahmen bei dieser Methode von App zu App variieren wird.

In der Praxis könnte die Anzeigenfunktion zum Beispiel in Snapchat bei der Suche nach „NFL“ die App eines Tickethändlers mit aufführen. Eine Suche nach Gardinen in der Pinterest-App würde möglicherweise eine Anzeige einer Innenarchitektur-App hervorbringen. Der Bericht legt nahe, dass sich die neue Kampagne – wie die Suchergebnisse des App Stores – auf die Werbung für iOS-Anwendungen konzentrieren wird und nicht auf physische Waren oder andere Produkte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.