MacBook Pro 2018: Support-Dokument bestätigt, dass die Silikonschicht der Tastatur Schmutz abhalten soll

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

In einem internen Dokument, das an Apple Authorized Service Provider verteilt und von MacRumors aus mehreren zuverlässigen Quellen bezogen wurde, hat Apple bestätigt, dass die Tastatur des MacBook Pro 2018 mit einer „Membran“ ausgestattet ist, um zu verhindern, dass Schmutz in den Schmetterlingsmechanismus gelangt.

Schutzschicht gegen Schmutz

Das neue MacBook Pro stellt nicht nur ein Leistungsupgrade zum Vorgängermodell dar, sondern bietet auch eine Butterfly-Tastatur der dritten Generation. Nachdem iFixit festgestellt hatte, dass unter den einzelnen Tasten eine Silikonschicht sitzt, lag die Vermutung nahe, dass Apple den empfindlichen Mechanismus schützen will. Immerhin gehören die Butterfly-Tasten zu den fehleranfälligsten Elementen des MacBooks. Offiziell hat Apple nur bestätigt, dass das MacBook Pro 2018 über eine „verbesserte Tastatur der dritten Generation für leiseres Tippen“ verfügt. Ein internes Support-Dokument für den kanadischen und europäischen Markt bestätigt jedoch, was alle vermutet haben:

„Die Tastatur hat eine Membrane unter den Tastenkappen (Keycaps), um das Eindringen von Schmutz in den Schmetterlingsmechanismus zu verhindern. Das Verfahren für den Austausch der Leertaste hat sich gegenüber dem Vorgängermodell ebenfalls geändert. Reparaturdokumentation und Servicevideos sind verfügbar, wenn die Lieferung der Keycap-Teile beginnt.“

In einem weiteren Dokument, das für US-Service-Anbieter gedacht ist, heißt es:

„Vorsicht: Die Tastatur hat eine Membran unter den Tastenkappen, um das Eindringen von Schmutz in den Schmetterlingsmechanismus zu verhindern. Achten Sie darauf, die Membran nicht zu zerreißen. Eine gerissene Membran führt zu einem Topcase-Ersatz.“

Serviceprogramm und Trainings-Videos

Apple will nicht nur den neuen Kunden ein unbeschwertes Tippen ermöglichen. Mittlerweile bietet das Unternehmen auch ein Serviceprogramm an, das kostenlose Reparaturen von MacBook und MacBook Pro Tastaturen ermöglicht. Hierbei werden Modelle des MacBooks ab 2015 unterstützt und MacBook Pro Modelle aus den Jahren 2016 und 2017. Weitere Informationen zum Serviceprogramm haben wir euch hier zusammengefasst.

Zusätzlich wird Apple für die Service-Mitarbeiter eine Reihe von 60-minütigen Web-Broadcast-Events veranstalten, die sich auf die Wartung von MacBook Tastaturen konzentrieren. Diese Schulungen sind Routine für Apple Authorized Service Provider, aber angesichts aller Probleme, die in letzter Zeit mit dem MacBook und den MacBook Pro Tastaturen verbunden sind, werden sie wahrscheinlich sehr hilfreich für die Techniker sein. Unser Artikelbild stammt aus dem Teardown des MacBook Pro von iFixit.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.