Siri soll intelligenter werden: Experten für Natural Language Processing gesucht

| 7:34 Uhr | 2 Kommentare

Der digitale Sprachassistent Siri leistet sicherlich in vielen Bereichen gute Arbeit. Gleichzeitig gilt festzuhalten, dass noch reichlich Luft nach oben besteht. Zwar ist Siri mit iOS 12 schon deutlich intelligenter geworden, aber das Ende der Fahnenstange ist jedoch noch längst nicht erreichen.

Apple sucht Experten für Natural Language Processing

Um sich im Kampf mit Google Now und Amazon Alexa behaupten zu können, rüstet Apple hinter den Kulissen weiter auf. Intensiver denn je sucht der Hersteller aus Cupertino nach neuen Siri-Experten.

Apple hat erkannt, dass man mehr Know How in Siri investieren muss, um konkurrenzfähig zu sein. Im Juli schloss das Unternehmen seine Abteilungen für Siri und „Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen“ zusammen. Gleichzeitig wechselte Googles frühere Chef für künstliche Intelligenz John Giannandrea zu Apple und übernahm verantwortlich die neue „Siri-Abteilung“.

Bereits in den letzten Wochen wurde deutlich, dass Apple auch immer mehr Personal sucht, um die Siri-Entwicklung weiter voranzutreiben. Wie Thinknum berichtet, sucht Apple derzeit stärker denn je nach Personal. Unter anderem sucht Apple nach Experten auf dem Gebiet Natural Language Processing, Softwareingenieure, Machine Learning Ingeneure und Language Modeling Scientists. Alle diese Stellenanzeigen legen den Schwerpunkt auf Siri. 

Unter Natural Language Processing versteht man übrigens die Fähigkeit, dass Siri natürlich Sprache hören, verstehen und weiterverarbeiten kann. Zuletzt hatte Apple mit Siri Kurzbefehle eine neue App veröffentlicht, um die Möglichkeiten rund um Siri deutlich zu verbessern.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Ron

    Das wird aber auch Zeit. Siri ist leider sogar zu „blöd“ ein Foto aufzunehmen. Oder geht es mittlerweile?

    27. Sep 2018 | 9:15 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Siri kann nach 7 jahren meiner meinung nach noch sehr sehr wenig… iphone entsperren, wenn man den code diktiert klappt null, do not distrub modus aktivieren ging unter ios 10, seit ios 11 muss dafür das handy entsperrt sein… unfassbar…

    27. Sep 2018 | 18:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen