AirPower: Produktion gestartet – Verkaufsstart angeblich in Kürze

| 18:28 Uhr | 0 Kommentare

AirPower, im September 2017 zusammen mit dem iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt,  wartet weiter auf seinen Verkaufsstart. Nun ist Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Einem neuen Bericht zufolge soll wurde die Produktion von AirPower gestartet sein.

Bericht: Apple startet Produktion von AirPower

Die Webseite ChargerLAB bezieht sich auf vertrauensvolle Quellen innerhalb der Apple Zulieferkette und berichtet, dass der chinesische Apple Fertiger Luxshare Precision mit der Produktion von AirPower begonnen hat. Weiter heißt es, dass der Verkaufsstart von AirPower in Kürze erfolgen soll.

Luxshare ist Mitglied des Wireless Power Consortiums. Dieses Konsortium zeichnet wiederum für den Qi-Standard verantwortlich. Aktuell fertigt Luxshare die AirPods für Apple. Ob Luxshare der einzige Fertiger für AirPower sein wird, ist unbekannt. Zuletzt wurden auch kolportiert, dass sich Pegatron an der Produktion beteiligt.

Ende letzten Jahres gab der Entwickler Steve Troughton-Smith zu verstehen, dass seinen Informationen zufolge die Probleme rund um AirPower gelöst wurden. Analyst Ming Chi Kuo behauptete Ende letzten Jahres, dass AirPower im ersten Quartal 2019 erscheinen könnte.

In den letzten Wochen kamen zudem immer mal wieder Hinweise auf, dass Apple an einem Smart Battery Case für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR arbeitet. Apple könnte sowohl die neuen Smart Battery Cases, das AirPods-Ladecase und AirPower in Kürze gemeinsam auf den Markt bringen.

Wie eingangs erwähnt, wurde AirPower bereits vor über einem Jahr angekündigt. Ursprünglich sollte die Apple Ladematte im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Diesen Termin konnte Apple nicht halten. Es soll Probleme bei der Hitzeentwicklung des Geräte gegeben haben. AirPower ist zwar komplett von der Apple Webseite verschwunden, in der Anleitung für die neuen iPhones findet das Zubehör jedoch Erwähnung. (via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.