Netflix: 139 Millionen Kunden weltweit und 10 Prozent der TV-Bildschirmzeit in den USA

| 18:36 Uhr | 1 Kommentar

Wenn Apple dieses Jahr mit seinem neuen TV-Streaming-Service an den Start geht, muss sich das Unternehmen zwangsläufig auch mit Netflix vergleichen. Gemessen an den neuen Zahlen, die Netflix nun veröffentlicht hat, wird dies kein einfaches Unterfangen sein. So gibt der Marktführer an, dass man mittlerweile mehr als 139 Millionen Kunden mit TV-Serien und Filmen versorgt.

Netflix hat keine Angst vor der Konkurrenz

Der Video-Streaming-Markt wird dieses Jahr noch enger, als er ohnehin schon ist. Neben den etablierten Anbietern wollen nun auch Apple und Disney ein Stück von dem lukrativen Streaming-Kuchen abhaben. Im Zuge der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen, zeigt Netflix jedoch ein gesundes Selbstvertrauen. Zwar gebe es vor allem in den USA viele Konkurrenten, die Qualität des eigenen Angebots und die Kundenzufriedenheit, sollen jedoch das Unternehmen weiterhin auf Erfolgskurs halten.

Das Selbstbewusstsein kommt nicht ohne Grund. So verzeichnete Netflix im vergangenen Jahr einen weltweiten Umsatz in Höhe von 15,8 Milliarden US-Dollar, wobei sich der Überschuss mit 1,2 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hat.

Der Umsatz im vergangenen Quartal in Höhe von 4,2 Milliarden US-Dollar lag jedoch minimal unter den Vorhersagen. Weltweit wurden im letzten Quartal unterm Strich 8,8 Millionen neue Abos verkauft. Vielleicht am faszinierendsten ist die Angabe, dass Netflix mittlerweile 10 Prozent der TV-Bildschirmzeit in den USA ausmacht.

Das sind Zahlen, von denen Apple zum Start nur träumen kann. Hierbei sollte jedoch bedacht werden, dass Apple sein Geschäftsmodell für den noch inoffiziellen Streaming-Dienst noch nicht bekannt gegeben hat. Bisher spekulieren Analysten von einem Preismodell, welches etwas unter der „Netflix-Pauschale“ liegt, bis hin zu einem Angebot, dass für Apple-Kunden komplett kostenlos sein soll.

Preiserhöhung

Während die Konkurrenz-Situation in diesem Jahr einen Preiskampf entfachen könnte, scheint sich Netflix langsam auf ein Premium-Modell auszurichten. So gab es in den letzten Jahren kontinuierlich kleinere Preiserhöhungen. So erhöhte Netflix in den USA beispielsweise den 4K „Premium“-Tarif von 14 US-Dollar auf 16 US-Dollar.

Auch in Deutschland bahnt sich eine weitere Preiserhöhung an. Aktuell zahlt man in Deutschland für die verschiedenen Tarife 7,99 Euro, 10,99 Euro und 13,99 Euro. Allerdings haben wir jüngst auch 7,99 Euro / 12,99 Euro / 15,99 Euro oder 9,99 Euro / 13,99 Euro / 17,99 Euro gesehen. Das deutet darauf hin, dass der Marktführer den Markt sondiert, um herauszufinden, wie hoch er gehen kann.

Kategorie: App Store

Tags: ,

1 Kommentare

  • T/r

    Netflix sitzt auf fast 10 Milliarden $ Schulden und der wird größter ! Wachstum hat auch seine Grenzen!

    19. Jan 2019 | 20:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.