Analystin sieht riesiges Potential in einem Apple Abo-Bundle

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Mit Apple Music bietet Apple derzeit einen Musik-Abo-Dienst an. Zum Pauschalpreis von knapp 10 Euro erhalten Anwender Zugriff auf über 50 Millionen Songs. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, so wird Apple im Laufe dieses Jahres weitere Abo-Dienste auf den Markt bringen. Laut Analystin Katy Huberty bietet diese ein enormes Potential für das Unternehmen.

Apple Media-Bundle mit großen Potential

Apples selbst gestecktes Ziel ist es, dass die Service-Umsätze aus dem Jahr 2016 bis zum Jahr 2020 zu verdoppeln. Jüngsten Aussagen von Tim Cook zufolge, liegt der Hersteller voll im Plan, um das Ziel zu erreichen. Auf der einen Seite wird Apple seine bestehenden Services erweitern und auf der anderen Seite neue Services ins Leben rufen.

Bei neuen Abo-Diensten denken wir in erster Linie an ein Zeitschriften-Abo und einen Video-Streaming-Dienst. Aber auch ein Apple Gaming Abo war kürzlich im Gespräch.

Zuletzt war Apples Aktienkurs abgerutscht – insbesondere nachdem der Hersteller eine Senkung der Umsatzprognose für das Q1/2019 bekannt geben müsste. Mittlerweile ist das schlimmste überstanden und der Apple Aktienkurs erholt sich langsam aber sicher wieder. Nichtsdestotrotz hat Apple den Titel „1 Billion Dollar Unternehmen“ verloren. Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley glaubt daran, dass Apple wieder zum 1 Billion Dollar Unternehmen werden kann.

Sollte Apple im Laufe des Jahres ein Media-Bundle, bestehend aus Musik, Video und Zeitschriften, auflegen, würde dies zu einem deutlichen Umsatzwachstum führen. Das Kursziel der Apple Aktie bewertet Huberty mit 211 Dollar. Aktuell liegt der Kurs der Apple Aktie bei 166 Dollar. Dies führt zu einer Marktkapitalisierung von rund 785 Millionen Dollar. Als Apple zuletzt die 1 Billion Dollar Marktkapitalisierung durchschritt lag der Aktienkurs bei rund 206 Dollar.

Auch zum iPhone hält Huberty eins, zwei Aussagen parat.

iPhone replacement cycles now stand at mature levels suggesting a stabilization of growth is in the cards over the next year. [Apple’s] commentary that demand improved in January is similarly encouraging.

Demnach erholen sich die Apple iPhone-Verkäufe wieder. Ähnlich hatte sich auch Tim Cook im Rahmen der Bekanntgabe der Q1/2019 Verkaufszahlen geäußert.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen