iOS 13 bringt Personalausweis auf das iPhone

| 8:41 Uhr | 6 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber informiert, dass iPhones mit iOS 13 den NFC-Chip des japanischen Ausweises „scannen“ können. Allerdings müssen wir garnicht bis nach Fernost blicken. Auch der deutsche Personalausweis lässt sich mit iOS 13 im iPhone hinterlegen.

iOS 13: Online-Ausweisen mit dem iPhone

Wie das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat bekannt gegeben hat, wird das „Online-Ausweisen“ unter iOS 13 auch hierzulande mit dem iPhone möglich sein.

Bekanntermaßen hat Apple im Rahmen der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC ein stückweites Öffnen der NFC-Schnittstelle des iPhones bekannt gegeben. Dadurch wird es voraussichtlich ab Herbst 2019 und mit der Freigabe von iOS 13 (wird für September erwartet) möglich sein, die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und des elektronischen Aufenthaltstitels mobil mit einem iPhone zu nutzen.

In der Mitteilung heißt es

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat begrüßt diesen wichtigen Schritt. Damit können bald auch die Nutzerinnen und Nutzer von Apples mobilen Geräten von den digitalen hoheitlichen Anwendungen für Personalausweis, ePass und eVisum profitieren, z. B. bei Personenkontrollen an internationalen Flughäfen. Deutschland und viele andere Staaten standen dazu seit Längerem mit Apple in Kontakt.

Apple hat nun angekündigt, mit dem nächsten Betriebssystem iOS 13 im Herbst 2019 die NFC-Schnittstelle zu öffnen. Zeitgleich soll die mit iPhones nutzbare AusweisApp2 des Bundes im Apple Store zum kostenlosen Download bereitgestellt werden, sodass die Online-Ausweisfunktion auch mit iPhones verwendet werden kann.

Wir begrüßen die Entscheidung des Bundesministerium. So kann ab Herbst jeder iPhone-Nutzer entscheiden, ob er die neue Funktion nutzen möchte oder eben nicht. (Danke Patrick, Via BMI)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

6 Kommentare

  • FENG

    Sieht wirklich cool aus, aber ist es sicher?

    17. Jun 2019 | 11:25 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Ist das Zahlen denn sicher? 😀
      Was für eine Frage…

      17. Jun 2019 | 18:00 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Der Personalausweis kann dann vom iPhone per NFC ausgelesen werden, z.B. zu Verifizierungszwecken; dass er dauerhaft auf dem iPhone „hinterlegt“ werden kann, halte ich für eine Fehlinformation.

    17. Jun 2019 | 18:50 Uhr | Kommentieren
    • inselberliner

      ausweisapp.bund.de da finden Sie alles zu dem Thema. Es wird ein Online Ausweis hinterlegt. DIe Ausweisdaten sind damit durchaus in der App gespeichert.

      18. Jun 2019 | 13:50 Uhr | Kommentieren
      • krusty

        Auf dieser Webseite steht nirgends was von Hinterlegen. Die App ist nur dazu um die Daten aus dem Ausweis auszulesen, außer einem Verlauf wird aber nichts gespeichert.
        „DIE APP IM ÜBERBLICK
        Die AusweisApp2 ist eine Software, die Sie auf Ihrem Computer/Smartphone/Tablet installieren, um sich mit Ihrem Personalausweis bzw. Ihrem elektronischen Aufenthaltstitel online auszuweisen. Sie ist für die am häufigsten genutzten Betriebssysteme verfügbar und läuft mit allen gängigen Webbrowsern.

        Die AusweisApp2 bietet Ihnen eine integrierte Selbstauskunft in der Sie Ihre auf dem Online-Ausweis gespeicherten Daten einsehen können.

        In der App finden Sie außerdem eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Dienste, eine Verlaufsübersicht und können Ihre PIN verwalten.

        In den Einstellungen können Sie die App für Ihren Bedarf einrichten und Ihre Kartenlesegeräte verwalten.“

        18. Jun 2019 | 18:31 Uhr | Kommentieren
  • FW aus KE

    Juhuuu. Endlich 🙂

    17. Jun 2019 | 19:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu inselberliner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.