Apple ist Amerikas führender gewerblicher Nutzer von Solarenergie

| 21:34 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Jahren hat Apple verschiedene Maßnahmen ergriffen, um grüner zu werden. Dabei wurde das Unternehmen wiederholt von Greenpeace für sein Umwelt-Engagement gelobt. Nun zeigt ein Branchenbericht der Solar Energy Industries Association (SEIA), dass Apple im vergangenen Jahr der größte gewerbliche Nutzer von Solarstrom in den USA war.

Apple setzt auf erneuerbare Energien

US-Unternehmen wenden sich zunehmend der Solarenergie zu, um ihre Geschäftstätigkeit kostengünstig und umweltbewusst zu betreiben. Wie die SEIA erklärt, nimmt Apple im Bereich der Solarenergie in den USA mit 393 Megawatt installierter Leistung den ersten Platz bei den Unternehmen ein. Amazon verfügt über eine Gesamtkapazität von 329,8 Megawatt für die Erzeugung von Solarenergie und platziert sich somit vor dem drittplatzierten Unternehmen Target (242,4 Megawatt).

Apple arbeitete in den letzten Jahren entschlossen daran, das eigene Unternehmen zu 100 Prozent mit grüner Energie zu versorgen. Im letzten Jahr war es dann endlich soweit und Apple gab bekannt, dass man jetzt alle weltweiten Standorte mit 100 Prozent erneuerbarer Energie versorgt. Dies umfasst Apple Stores, Büros, Rechenzentren und gemeinsame Standorte in 43 Ländern – darunter in den Vereinigten Staaten, in Großbritannien, China und Indien. Am beeindruckendsten ist hierbei die Firmenzentrale in Cupertino. Der Hauptsitz wird aus verschiedenen Quellen betrieben, darunter eine 17-Megawatt-Solaranlage auf dem Dach des Hauptgebäudes und 4 Megawatt Biogas-Brennstoffzellen, gesteuert von einem Mikronetz mit Batteriespeichern. Wenn wenig Strom benötigt wird, wird sogar Energie in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Weiterhin kooperierte Apple vor einem Jahr mit Akamai, Etsy und Swiss Re, um zwei neue Wind- und Solar-Energie Anlagen in Illinois und Virginia zu errichten, die 290 Megawatt Strom für das PJM-Stromnetz erzeugen, das einen großen Teil der östlichen Vereinigten Staaten einschließlich Virginia, Illinois, Pennsylvania, New Jersey und Maryland versorgen kann. (via CNBC)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.