iPhone 11 mit neuem „R1“-Coprozessor – Codename „Rose“

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Am morgigen Abend wird Apple das neue iPhone 11 präsentieren. Neuen Hinweisen zufolge, wird ein neuer „R1“ Sensor-Coprozessor an Bord sein. Dieser wird vermutlich Teil des A13-Chips sein. Wozu der neue R1-Chip dient, kann nur gemutmaßt werden.

iPhone 11 mit neuen R1-Chip

Den Kollegen von Macrumors liegt eine interne Version von iOS 13 vor. Dieser konnten bereits interessante Entdeckungen entnommen werden. Nun gibt es den nächsten Hinweis. Wie es scheint, wird Apple dem neuen iPhone 11 einen neuen Sensor-Coprozessor namens R1 (t2006) bzw. Rose verpassen. Dieser dürfte direkt im A13 implementiert sein. Genau wie der M-Chip, den Apple seit einigen Jahren beim iPhone verbaut, dürfte auch der R1-Chip dazu dienen, Aufgaben des A13 zu übernehmen und dabei Strom zu sparen.

Der neue R1-Chip soll sich allerdings vom bisherigen Motion-Coprozessor dahingehend unterscheiden, dass er ein deutlich genaueres Bild davon erzeugt, in welchem Raumzustand sich das iPhone befindet. Aktuell greift der M-Chip auf den Kompass, den Gyro, den Beschleunigungssensor, das Barometer und die Mikrofone zu.

Der Rose-Coprozessor bietet Unterstützung für eine Trägheitsmesseinheit (IMU), Bluetooth 5.1-Funktionen, Ultrabreitband- (UWB) und Kamera-Sensordaten (einschließlich Bewegungserfassung und optischer Verfolgung), um nicht nur festzustellen, wo sich das Gerät befindet, sondern diesen Sensor auch zu nutzen Daten zu sammeln, um verlorene Apple-Tags zu finden und die Verarbeitung von People Occlusion von ARKit zu unterstützen. Aufgrund der Überlappung bei der Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten könnte der neue der Rose-Coprozessor den bisherigen M-Serie-Motion-Coprozessor ersetzen.

Es wird Apple nachgesagt, dass der Hersteller morgen neben neuen iPhone- und Apple Watch-Modellen auch sogenannte Apple Tags präsentieren wird. Dabei soll es sich um ein kleines Tilt-Ähnliches Gerät handeln, welches Anwender unterstützen soll, verlorene Gegenstände über die „Find My“-App wiederzufinden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.