Apple Stores in China wegen Coronavirus-Gefahr bis zum 09. Februar geschlossen

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Der sogenannte Coronavirus dürfte unseren Lesern hinreichend bekannt sein, so dass wir diesen nicht noch einmal intensiver thematisieren müssen. Die Medien haben in den letzten Tagen ausführlich über die Atemwegserkrankung berichtet. Weltweit wurden bislang knapp 12.000 Fälle melden, davon sind 259 Menden verstorben. In Deutschland wurden sieben Fälle gemeldet. Zahlreiche Behörden, Unternehmen etc. haben bereits Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Nun hat auch Apple seine bisherigen Maßnahmen intensiviert.

Virusgefahr: Apple schließt alle chinesischen Apple Stores

Apple hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen vorsorglich alle Apple Retail Stores und Unternehmensniederlassungen auf dem chinesischen Festland geschlossen hat. Bisher wurden „nur“ drei Apple Stores geschlossen.

In einer Erklärung, die den Kollegen von Bloomberg vorliegt, gab das Unternehmen an, dass man in Gedanken bei den Betroffenen sei. Die Entscheidung, seine Apple Stores in China vorübergehend zu schließen, beruhe auf den neuesten Empfehlungen von Gesundheitsexperten.

Während die Apple Retail Stores vorübergehend geschlossen werden, können Kunden natürlich weiterhin im Apple Online Store einkaufen. Auch der Apple Kundensupport ist weiterhin erreichbar.

Zunächst einmal bleiben die Stores bis zum 09.02.2020 geschlossen. Gut möglich, dass das Ganze noch einmal verlängert wird. Im Rahmen der Bekanntgabe der Q1/2020 Quartalszahlen gab Apple bereits an, dass man die Auswirkungen des Coronoavirus noch nicht absehen kann.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.