Apple Zulieferer in China wollen nach Coronavirus-Gefahr ab dem 10. Februar wieder zur vollständigen Produktion übergehen

| 7:14 Uhr | 0 Kommentare

Laut Bloomberg planen Apple-Zulieferer in China, einschließlich Foxconn, die Produktion bis zum 10. Februar wieder aufzunehmen.

Foxconn und Co: Produktion soll in Kürze wieder vollständig laufen

Die überwiegende Mehrheit der Apple iPhones wird in China, zum einen im Foxconn-Werk in Zhengzhou und zum anderen am Pegatron-Montagestandort in der Nähe von Shanghai, hergestellt. Beide Standorte liegen mehr als 500 Kilometer von Wuhan, dem Epizentrum des Corona-Virusausbruchs, entfernt.

Auch wenn Foxconn selbst angibt, dass die Produktion aufgrund der Corona-Virusgefahr nur geringfügig beeinträchtig ist, dürfte die Apple Zulieferkette zumindest ein Stück weit leiden.

Vor wenigen Tagen gab Apple bekannt, dass man alle chinesischen Apple Retail Stores sowie Büros bis zum 09. Februar schließt. Glaubt man der Gerüchteküche, so wird Apple im kommenden Monat ein neues Einsteiger-iPhone präsentieren und auf den Markt bringen. Ob dies der Fall, und ob die Apple Zulieferkette tatsächlich übermäßig vom Coronoviraus beeinflusst ist, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.