Deutsche Vorschauseiten zu iOS 14, iPadOS 14, macOS 11 und watchOS 7 jetzt online

| 8:45 Uhr | 2 Kommentare

Wer sich bei Apple über die nächste Generation der hauseigenen Betriebssysteme informieren wollte, musste bisher mit den englischen Vorschauseiten vorliebnehmen. Pünktlich zur Public Beta stehen jetzt die deutschen Versionen der Sonderseiten bereit.

Fotocredit: Apple

Apple zeigt die neuen Betriebssysteme

Derzeit beschäftigen sich in erster Linie Entwickler und freiwillige Tester mit iOS 14 und Co. Alle anderen können sich schon mal auf Apples Vorschauseiten über die kommenden Betriebssysteme informieren.

Wenn ihr die virtuelle WWDC 2020 und unsere Berichterstattung verfolgt habt, wisst ihr mit Sicherheit schon alles, was die Sonderseiten an Informationen bereithalten. Doch Apple schafft es einmal mehr alle größeren Features in einem eleganten Gewand zu präsentieren. So scrollen wir uns im mittlerweile klassischen Apple-Stil durch eine Vielzahl von Screenshots, wobei die neuen Funktionen und Bedienelemente kurz erklärt werden.

Hier geht es direkt zu den Vorschauseiten bei Apple:

(Danke Besnik)

2 Kommentare

  • Duke

    Wie es scheint, wird der iTunes Store nun auch aus iOS 14 entfernt.
    Das ist schon einmal ein Grund, auf das nächste Upgrad zu verzichten.
    Die Gängelei, für alle Medienarten eine eigene App verwenden zu müssen, hat mir schon bei Catalina nicht gefallen, weshalb ich direkt die Rolle rückwärts zu Mojave gemacht habe.
    Mir kommt es vor, als ob wir nur immer abhängiger von überteuerten Streaming-Angeboten, Abos und InApp-Käufen gemacht werden sollen. Langsam kommt man sich nur noch wie eine Melkkuh vor.

    12. Jul 2020 | 6:49 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Der iTunes Store ist doch weiterhin über die Musik-App erreichbar?! Ich seh da jetzt keinen Nachteil.
      Und naja man muss sagen, dass es vllt einigen wie dir geht, aber ich denke den meisten andersrum. Ich Spar mir durch‘s Streamen echt viel Geld, wenn ich überlege, dass ich mir die Musik kaufen müsste, wäre ich deutlich mehr Geld los.

      12. Jul 2020 | 10:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.