Apple Silicon: Macs-Zulieferer erwarten für 2020 und 2021 einen großen Umsatzanstieg

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

Apples Haus- und Hof-Chiphersteller TSMC hat starke Ergebnisse für das zweite Quartal 2020 gemeldet. Das liegt vor allem an der Nachfrage an 5G-Infrastrukturen und HPC-bezogenen Produkten. Nun hat das Unternehmen seine Aussichten für 2020 angehoben und erwartet für das Jahr ein Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent. Hierbei soll auch Apples ARM-Umstieg für den Mac eine Rolle spielen.

Fotocredit: Apple

TSMC erhöht Erwartungen

Laut Digitimes erwartet TSMC für das dritte Quartal 2020 Einnahmen zwischen 11,2 und 11,5 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von 9,3 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Wie zu erwarten war, soll die Produktion des A14 für das iPhone 12 die Umsätze beflügeln. Digitimes merkt bei der Gelegenheit an, dass auch Apples Mac-Umstieg auf die ARM-Technologie das Geschäft von TSMC beflügeln wird, wobei der erste Apple Silicon voraussichtlich Ende 2020 mit einem neuen MacBook Air ausgeliefert wird.

Weiterhin geben die Branchen-Experten an, dass bei TSMC voraussichtlich ab der zweiten Hälfte des Jahres 2021 die Aufträge für Apples Mac-Produktreihe „in die Höhe schnellen“ werden. So soll Apple 2021 Vertragsangebote an Lieferanten für die Herstellung weiterer Macs eröffnen. Im Gespräch sind mehrere MacBook Pro Modelle, die jeweils auf ARM-Hauptprozessoren setzen sollen. Dabei wird auch ein ARM-iMac erwartet, der über ein völlig neues Design und ein 24 Zoll Display verfügen soll.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen