Greyhound: Nach dem großen Erfolg will Apple mehr Blockbuster-Filme

| 21:15 Uhr | 0 Kommentare

Tom Hanks‘ Weltkrieg-Drama „Greyhound“ hat Apples Ambitionen zur Veröffentlichung von Spielfilmen auf Apple TV+ beflügelt. So berichtet Fast Company, dass nach dem Rekord-Start auf Apple TV+ das Unternehmen nun ein „Netflix-ähnliches Niveau“ anstrebt. Das würde bedeuten, dass wir in Zukunft deutlich mehr Filme auf Apples Streaming-Plattform zu sehen bekommen.

Fotocredit: Apple TV+

Greyhound motiviert Apple

Ursprünglich sollte „Greyhound“ im Kino seine Premiere feiern. Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben den Verantwortlichen jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Damit die Rechnung doch noch aufgeht, hat man den Film an Apple verkauft.

„Greyhound“ hatte dann einen Rekord-Start auf Apple TV+ hingelegt. Kein anderer Film und keine andere Serie konnten mehr Zuschauer am ersten Wochenende vor das TV locken. Gleichzeitig soll der Film ein Zuschauerpublikum haben, das einem großen Kino-Kassenhit während der Sommermonate entspricht.

Während „Greyhound“ sozusagen „zufällig“ bei Apple landete, könnte das Unternehmen in Zukunft die Produktion von Blockbuster-Filmen forcieren. Einige Kandidaten hätte Apple bereits in der Pipeline. Ein großer Hoffnungsträger ist Martin Scorseses neuer Film „Killers of the Flower Moon“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle – Budget: 200 Millionen Dollar. Auch hier übernahm Apple einen großen Teil der Kosten. Dieses Mal, weil Paramount Pictures der Film schlichtweg zu teuer geworden war.

Doch nicht nur Mainstream-Filme sollen bei Apple geplant sein. Mit A24 hat Apple ein Oscar-prämiertes Indie-Studio an der Hand, das unter anderem für Apple an den Filmen „On the Rocks“ und „The Sky is Everywhere“ arbeitet. Gemessen an dem Erfolg von „Greyhound“, wird Apple in Zukunft wohl noch mehr auf eine abendfüllende Unterhaltung setzen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.