iPhone 12: Leak zeigt kleine Magnete im Gehäuse

| 14:23 Uhr | 0 Kommentare

Neue Fotos, die auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo aufgetaucht sind, zeigen eine kreisförmige Anordnung von Magneten, die im mutmaßlichen Gehäuse des iPhone 12 untergebracht sind. Wozu diese dienen sollen, kann nur gemutmaßt werden

Fotos zeigen Magnete im iPhone 12 Gehäuse

EverythingApplePro ist auf Weibo auf Fotos gestoßen, die das Gehäuse eines iPhone 12 zeigen sollen. Drauf zu erkennen, ist eine kreisförmige Anordnung von 36 Magneten. Darunter sind zwei weitere Magnete erkennbar.

Darüberhinaus zeigt sich eine iPhone 12 Hülle, bei der die gleiche Anordnung von Magneten untergebracht ist. Dies lässt die Mutmaßung zu, dass die Magnete für eine perfekte Abstimmung in Kombination mit drahtlosen Ladegeräten von Apple sorgen sollen.

Aktuell bietet Apple selbst kein drahtloses Ladegeräte für seine Geräte an. AirPower wurde offiziell eingestampft, doch es halten sich seit längerer Zeit hartnäckige Gerüchte, dass Apple weiterhin an einer drahtlosen Ladematte arbeitet. Unter anderem sprach Ming Chi Kuo davon.

Apple setzt in den letzten Jahren verstärkt auf drahtloses Laden. iPhone, Apple Watch und AirPods sind hier zu nennen. Da ist es in unseren Augen nur logisch, dass Apple zukünftig auch ein drahtloses Ladegeräte anbietet. Im vergangenen Jahr tauchte rund um das iPhone 11 auch das Gerücht auf, dass dieses eine Zwei-Wege-Ladefunktion bietet, so dass die AirPods drahtlos über das iPhone geladen werden können. Dies bestätigte sich nicht. Angeblich entsprach die Ladeeffizienz nicht Apples Anforderungen. Feiert diese Funktion beim iPhone 12 ihr Debüt?

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen