iPhone 12 (Pro): Benchmarks bestätigen große Leistungssteigerung 

| 19:05 Uhr | 3 Kommentare

Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro hat einige Neuerungen zu bieten: 5G, ein besseres Display, Ceramic Shield und vieles mehr. Der größte Sprung in einer neuen iPhone-Generation macht jedoch für gewöhnlich der SoC (System-on-a-Chip), so auch der A14 Bionic. Das haben bereits erste Geekbench-Ergebnisse des iPad Air 4 angedeutet. Nun haben die Kollegen von Tom’s Guide Performance-Tests mit dem iPhone 12 Lineup durchgeführt.

Fotocredit: Apple

Der A14 übertrumpft die Konkurrenz

Im iPhone 12 und iPhone 12 Pro steckt mit dem A14 Bionic der weltweit erste SoC, der in einem 5nm-Verfahren hergestellt wird. Dieser Chip stellt die Basis für einige neue Produkte von Apple dar, allen voran das iPhone 12 und iPhone 12 Pro. Wie Apple bereits angekündigt hat, wird der neue Chip einen deutlichen Performance-Schub bieten, von dem wir uns heute in einigen Benchmarks überzeugen können.

Vor allem in Geekbench 5 und 3DMark schlug der neue A14-Chip jedes Android-Smartphone im Feld. Dabei hat sich der Abstand zwischen dem iPhone und der Konkurrenz wieder vergrößert, zumindest bis Qualcomm mit seinem Snapdragon 875-Chip antworten kann.

Geekbench 5

Als Apple seine neuen iPhones ankündigte, versprach das Unternehmen unter anderem einen 50%igen Sprung bei Leistung und Grafik. Beim Vergleich des iPhone 12 und des iPhone 12 Pro mit einigen neueren Modellen ist dieser Vorsprung zwar nicht ganz so groß, wie angegeben, aber die Ergebnisse sind dennoch beeindruckend.

Hier sind die Geekbench 5 Ergebnisse:

Fotocredit: Tom’s Guide

Das iPhone 12 weist die besten Zahlen in Geekbench 5 auf, mit einem Single-Core-Wert von 1.593 und einem Multicore-Wert von 3.859. Das sind Verbesserungen von 19% bzw. 10% gegenüber den Einzelkern- und Multicore-Ergebnissen des iPhone 11 Pro Max im selben Test. Das iPhone 12 Pro lag mit 1.585 und 3.669 Punkten knapp hinter dem iPhone 12.

Noch wichtiger ist, dass beide iPhones alle getesteten Android-Geräte geschlagen haben. Das ROG Phone 3 von Asus ist der erste Verfolger, dank seines Snapdragon 865 Plus Chipsatzes, einer übertakteten Version des Standard 865. Aber die Single-Core- und Multicore-Werte des ROG Phone 3 in Höhe von 974 und 3.393 liegen weit hinter dem, was die iPhone 12-Modelle leisten. Andere Android-Flaggschiffe wie das Galaxy Note 20 Ultra und das Galaxy S20 Plus hinken ebenfalls hinterher.

3DMark

Während sich Geekbench um den Prozessor kümmert, widmet sich 3DMark der Grafikleistung. Genau genommen wählte Tom’s Guide den neuen Wild Life-Test von 3DMark. Bei diesem Benchmark werden auf Smartphones komplexe Szenen in Echtzeit gerendert.

Hier die 3DMark Ergebnisse:

Fotocredit: Tom’s Guide

Die Grafik-Benchmarks von 3DMark zeigen ebenfalls, dass Apple der Konkurrenz voraus ist, wenn auch der A13 im iPhone 11 Pro Max hier überraschenderweise bessere Ergebnisse erzielte. Samsung, OnePlus und Google haben auch in dieser Disziplin keine Chance.

Adobe Premiere Rush

Tom’s Guide führte noch einige weitere Tests durch, wie die Umkodierung eines 4K-Videos auf 1080p. Zum Einsatz kam Adobe Premiere Rush. Auch hier können andere Smartphones nicht mit dem iPhone 12 und iPhone 12 Pro mithalten. So benötigte beispielsweise das Pixel 5 für den gleichen Test rund die 6-fache Zeit.

Fotocredit: Tom’s Guide

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Jan

    Wieso ist das non-Pro schneller???

    22. Okt 2020 | 21:11 Uhr | Kommentieren
    • Tobi

      Würde vermuten das es auf thermische Einflussfaktoren zurückzuführen ist. Edelstahl und Aluminium haben unterschiedliche Wärmeleitfaktoren. Alu transportiert Abwärme schneller ab als Edelstahl, dies hat bei verschiedenen Einsatz-Szenarien sowohl Vor- als auch Nachteile.

      23. Okt 2020 | 12:16 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Das wird nicht schneller sein. Die Testergebnisse unterliegen einer bestimmten Streuung wie z.B die Standardnormalveeteilung. Würde der Test jetzt x-mal durchgeführt werden, wäre der Mittelwert der Ergebnisse sehr ähnlich.

    22. Okt 2020 | 22:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen