Apple 2021: iPhone 13, iPhone SE „Plus“, ARM-Macs, AirPods 3 und vieles mehr

| 8:15 Uhr | 0 Kommentare

Das vergangene Jahr war für Apple zweifelsohne turbulent. Trotz den pandemiebedingten Einschränkungen war es ein vollgepacktes Produktjahr. Angefangen bei einem neuen iPad Pro, über eine Neuauflage des iPhone SE bis hin zum heißen Herbst mit dem iPad Air, HomePod mini, der Apple Watch und natürlich das iPhone 12 (Pro) sowie die neuen M1-Macs. Apple will laut eigenen Aussagen das Tempo beibehalten und plant auch für 2021 zahlreiche wichtige Produkteinführungen. Wir zeigen euch heute, was das Unternehmen für uns bereithalten könnte und geben euch einen Ausblick auf das Apple-Jahr 2021.

iMac

Apple arbeitet laut diversen Quellen an mehreren neuen iMac-Modellen, die mit dem M1-Chip ausgestattet sein sollen, darunter sowohl High-End- als auch Einsteigermodelle. Zudem gab es Gerüchte, dass sich der iMac auch optisch ändern wird. So erwartet die Gerüchteküche, dass der iMac eine „iPad Pro Designsprache“ mit einem schmaleren Rahmen und einer Bildschirmgröße von 23 bis 24 Zoll aufweist.

Die neuen iMacs werden voraussichtlich im Frühjahr bis Herbst 2021 auf den Markt kommen. Hierbei wird vermutet, dass wir das 23 bis 24 Zoll Modell schon früh im Jahr sehen werden, gefolgt von einem leistungsstärkeren Gerät später im Jahr.

MacBook Pro

Neben neuen iMacs werden auch weitere Upgrades für die MacBook Pro Serie erwartet. Apple arbeitet angeblich an neu gestalteten MacBook Pro Modellen, die in den Bildschirmgrößen 14,1 und 16,1 Zoll erscheinen könnten. Hierbei soll ein leistungsstärkerer M1-Chip zum Einsatz kommen. Einige der Chips in der Entwicklung haben bis zu 16 Leistungskerne und vier Effizienzkerne, wobei Apple auch an GPU-Optionen mit 16 und 32 Kernen arbeitet.

Ebenfalls im Gespräch sind neue Mini-LED-Panel, die 2021 zum Einsatz kommen könnten. Die Mini-LED-Technologie wird dünnere und leichtere Produktdesigns ermöglichen, die zudem eine beeindruckende Leistung mit großem Farbumfang, hohem Kontrast und HDR sowie Local Dimming bietet.

AirPods (Pro)

Apple arbeitet auch an neuen AirPods. Während die Ohrstöpsel der dritten Generation voraussichtlich wie die AirPods Pro aussehen, werden sie erschwinglicher sein, jedoch auf höherwertige Funktionen wie Active Noise Cancellation verzichten.

Angeblich entwickelt Apple einen neuen Wireless-Chip für die AirPods 3, der die Akkulaufzeit verbessern könnte. Viel mehr ist zu diesem Zeitpunkt nicht über die AirPods bekannt, aber wir erwarten, dass sie in der ersten Hälfte des Jahres 2021 auf den Markt kommen, wahrscheinlich im ersten Quartal.

Bei der zweiten Generation der AirPods Pro konzentriert sich Apple angeblich auf eine kompaktere Ausführung in einem runderen Gehäuse, die ganz ohne Stiel auskommt.

iPad Pro

Es gibt immer wieder Gerüchte, dass Apple an einem iPad Pro mit einem Mini-LED-Display arbeitet. Die meisten Gerüchte beziehen sich auf ein 12,9 Zoll Modell, es ist jedoch möglich, dass auch ein aufgefrischtes 11 Zoll Gerät in Arbeit ist.

Es gab auch Gerüchte über ein OLED-iPad Pro für das Jahr 2021, allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass Apple zwei neue Display-Technologien im selben Jahr einführt.

Zusammen mit einem Mini-LED-Display könnte das aktualisierte iPad Pro 5G-Konnektivität bieten, jetzt, wo die iPhones 5G-Chips haben. Zudem erwarten wir einen leistungsfähigeren A14X-Chip, der dem M1-SoC ähnlich ist.

Die Produktion des Mini-LED-iPad Pro begann angeblich bereits im vierten Quartal 2020, also ist dies ein Produkt, das wahrscheinlich schon früh im Jahr einsatzbereit sein wird.

iPhone 13 (Pro)

Im Jahr 2021 erwarten wir vier iPhone 13 Modelle in denselben Größen wie bei der iPhone 12 Serie: zwei 6,1 Zoll Modelle, ein 6,7 Zoll Modell und ein 5,4 Zoll Modell. Zwei dieser iPhones werden voraussichtlich die höherwertigen „Pro“-Geräte sein und zwei werden die günstigeren Modelle darstellen.

Es wird erwartet, dass Apple das grundsätzliche Design beibehält. Interessant ist das Gerücht, dass mindestens eines der kommenden iPhones auf ein anschlussloses Design setzt, also keinen Lightning-Anschluss bietet. Apple arbeitet angeblich schon länger auf ein solches Gerät hin. Dieses iPhone wäre auf das Laden mit Qi-basierten Ladegeräten oder einem MagSafe-Ladegerät beschränkt.

Die neuen iPhones sollten dann auch die neuen 120Hz „ProMotion“-Displays für eine flüssigere Darstellung besitzen, die bereits für 2020 vermutet wurden. Wahrscheinlich wird eine neue Kameratechnologie (womöglich ein Teleskopobjektiv), ein schnellerer A15-Chip und ein verbesserter 5G-Modem-Chip von Qualcomm mit an Bord sein.

Es gab einige Gerüchte, die darauf hinweisen, dass Apple an iPhones mit Face ID und Touch ID unter dem Display arbeitet. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob diese duale biometrische Technologie schon dieses Jahr einsatzbereit ist. Spätestens im Herbst haben wir Gewissheit, wenn Apple die neue iPhone-Generation vorstellen wird.

iPhone SE „Plus“

Apple hat 2020 eine neue Version des iPhone SE mit einem Design im Stil des iPhone 8 vorgestellt. 2021 könnten wir eine neu gestaltete „Plus“-Version des Geräts bekommen. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zufolge arbeitet Apple an einem „iPhone SE Plus“, das über ein 6,1 Zoll Full-Screen-Design und einen Touch ID-Fingerabdrucksensor verfügt, der in den Power-Button an der Seite des Geräts eingebaut ist. Möglicherweise bietet das iPhone SE Plus auch 5G-Konnektivität.

Ursprünglich wurde gemunkelt, dass das iPhone SE Plus Anfang 2021 kommt. Mittlerweile geht Kuo jedoch von einem Release in der zweiten Jahreshälfte aus.

Apple Watch Series 7 und SE 2

So sicher wie ein neues iPhone ist auch jedes Jahr eine neue Apple Watch. Dieses Jahr steht nach alter Tradition die Series 7 an. Bisher ist noch nicht viel zu der nächsten Generation bekannt. Zumindest kursieren schon lange Gerüchte, dass Apple beim Display auf die stromsparende Micro-LED-Technik umsteigt. Nahe liegen neue Gesundheits- und Sportfunktionen, wie beispielsweise die Ermittlung des Blutzuckergehalts oder eine Notruf-Funktion beim Ertrinken.

Wie die iPhone 12 Generation, könnte auch die Series 7 nun auch im 5G-Netz funken. Ebenso wäre es möglich, dass Apple den neuen WLAN-Standard Wi-Fi-6 unterstützt. Die Hoffnung ist zudem ein neues Design und Touch ID.

Zusammen mit der Series 7 besteht die Möglichkeit, dass wir auch eine neue Version der Apple Watch SE bekommen. Apple stellte die Apple Watch SE 2020 als preisgünstigere Alternative zur Series 6 vor, die immer noch größtenteils moderne Technik bietet.

Weitere Produkte für 2021

Apple hält für dieses Jahr noch viele weitere Produkte bereit. Gespannt warten wir auf die AirTags, dank denen wir nie wieder unsere Schlüssel suchen müssen. Der Smart Finder wird an einem Gegenstand angebracht und kann mit der „Wo ist?“-App geortet werden. Ein neues Apple TV und iPad (mini) stehen ebenfalls auf der Liste.

Es wird nun auch schon länger vermutet, dass Apple an einem AR- sowie VR-Headset arbeitet. In der Gerüchteküche erhält hierbei die AR-Variante die größere Aufmerksamkeit. Diese soll über LiDAR-Sensoren verfügen und ein fortschrittliches Design vorweisen. Die smarte Brille würde dem Apple-Jahr 2021 sicher gut stehen.

Natürlich vergisst Apple nicht seinen mittlerweile so wichtigen Service-Bereich. Hier wird in Cupertino auch dieses Jahr Vollgas gegeben. Dabei werden Dienste wie News+, Fitness+ und auch die Apple Card in neuen Ländern eingeführt und bestehende Angebote wie Apple TV+ und Apple Music erweitert. Apple hat auch ein besonderes Augenmerk auf den App Store gelegt. Hier dürfte uns insbesondere aufgrund der neuen regulatorischen Vorgaben Veränderungen bevorstehen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.