Apple könnte 2022 drei Billionen Dollar wert sein

| 15:26 Uhr | 0 Kommentare

Wie AppleInsider berichtet, könnte Apple früher als gedacht eine Marktkapitalisierung von drei Billionen Dollar erreichen. Aufgrund der überragenden Verkaufszahlen des iPhone 12 glaubt die Investmentbank Wedbush, dass Apple den historischen Meilenstein bereits Mitte 2022 erreichen könnte.

iPhone 12 Verkaufsstart war der stärkste Launch seit vielen Jahren

In einer Mitteilung an Investoren, schreibt der leitende Wedbush-Analyst Daniel Ives, dass die Lieferkette in Asien weiterhin „zunehmend optimistisch“ in Bezug auf die Nachfrage nach dem iPhone 12 und iPhone 12 Pro ist.

Laut den letzten Schätzungen wurden bis jetzt rund 90 Millionen Einheiten des neuen Lineups gefertigt, deutlich mehr als in der letzten Prognose vermutet worden war. Zuvor waren die Analysten der Bank noch von rund 80 Millionen gefertigten Einheiten ausgegangen. Folglich könnte Apple im laufenden Quartal zwischen 60 und 70 Millionen iPhones ausliefern.

Weiterhin fasst Ives zusammen, dass der iPhone 12 Verkaufsstart der stärkste Launch seit vielen Jahren war. Allenfalls die Einführung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Herbst 2014 wäre mit dem iPhone 12 Start vergleichbar. An dem Erfolg soll sich 2021 nicht viel ändern. Der Analyst geht davon aus, dass im Gesamtjahr 2021 rund 240 Millionen iPhones ausgeliefert werden, wobei auch bis zu 250 Millionen Einheiten denkbar wären. Angetrieben werden sollen die Verkäufe durch die vielen iPhones, die sich in einem „Upgrade-Fenster“ befinden. Demnach werden derzeit rund 350 Millionen der knapp einer Milliarde weltweit genutzten Geräte in absehbarer Zukunft von ihren Besitzern ausgetauscht.

Aufgrund des positiven Ausblicks hebt Wedbush sein prognostiziertes Kursziel der Apple-Aktie auf 160 Dollar an.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.