Chinas Smartphone-Markt hat sich erholt – iPhone 12 kommt in China gut an

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Analysten äußern sich zu den neuesten Smartphone-Lieferdaten aus China, die zeigen, dass sich der chinesische Smartphone-Markt auf das Niveau vor der Pandemie erholt hat. Mitverantwortlich ist hierfür das iPhone 12, das im hart umkämpften chinesischen Markt gute Verkaufszahlen vorweisen kann.

Chinas Smartphone-Markt hat sich erholt

Laut Reuters stiegen die Smartphone-Lieferungen in China im März auf 35,5 Millionen Einheiten und damit um fast 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies folgt auf einen Anstieg von mehr als 200 Prozent im Vergleich zum Februar 2020, als die Pandemie auf ihrem Höhepunkt war.

Die Pandemie verursachte nachfrage- und angebotsseitige Störungen in China, da sich die Kunden mit teuren Anschaffungen zurückhielten und COVID-19 im letzten Jahr wichtige Technologieproduktionsfabriken (wie Foxconn) dazu zwang, für eine gewisse Zeit zu schließen. Die gute Nachricht ist, dass die Zahl von 35,5 Millionen den chinesischen Smartphone-Markt wieder mit dem Niveau von 2019 in Einklang bringt. Es verheißt auch Gutes für Apple und die anhaltende Stärke der iPhone 12-Serie.

Die neuesten Lieferdaten der Chinese Academy of Information and Communications Technology (CAICT) zeigen, dass die Auslieferungen von internationalen Smartphone-Marken, die hauptsächlich aus Apple-Geräten bestehen, im März 2021 bei 2,7 Millionen Geräten lagen.  Apple-CEO Tim Cook hat bereits darauf hingewiesen, dass die Einführung von 5G-Mobilfunknetzen ein wichtiger Anziehungspunkt für den chinesischen Markt ist, da die Region bereits eine umfassende 5G-Infrastruktur aufgebaut hat, von der die Verbraucher profitieren können.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.