Wollte Elon Musk Apple-CEO werden? Musk und Apple dementieren kurioses Gerücht

| 11:30 Uhr | 0 Kommentare

Tesla-Chef Elon Musk soll 2016 in einem Telefongespräch mit dem derzeitigen Apple-CEO Tim Cook gefordert haben, CEO von Apple zu werden, wie aus einem demnächst erscheinenden Buch über Tesla hervorgeht. Musk erklärt jedoch nun, dass dieses Gespräch nie stattgefunden hat, ebenso habe er kein Interesse Apple-CEO zu werden.

Musk und Cook haben noch nie miteinander gesprochen

Nach allem, was man hört, ist Tim Cook mit seiner Position als Chief Executive Officer von Apple sehr zufrieden. Es wäre also nicht allzu überraschend zu hören, dass er nicht scharf darauf wäre, den Posten an jemand anderen abzugeben. In dem kommenden Buch „Power Play: Tesla, Elon Musk, and the Bet of the Century“ von Tim Higgins heißt es, dass Cook dafür gesorgt habe, dass ausgerechnet Elon Musk weiß, dass der CEO-Posten bei Apple nicht verhandelbar ist.

Laut einer Geschichte, die innerhalb von Tesla die Runde machte und die Higgins in seinem Buch wiedergibt, telefonierten Elon Musk und Tim Cook im Jahr 2016 miteinander, als die Idee einer Übernahme von Tesla durch Apple aufkam. Cook machte angeblich den Vorschlag, dass Apple Tesla übernehmen sollte, und Musk war anscheinend einverstanden. Musk sagte jedoch, er wolle CEO bleiben. Cook glaubte zunächst, dass es hier um den CEO-Posten bei Tesla ging.

Offenbar hat Musk das aber nicht so gemeint. Musk stellte in dem Telefonat klar, dass er CEO von Apple werden möchte, wenn die Übernahme zustande kommt. Cook war damit jedoch nicht einverstanden und reagierte offenbar mit einem Schimpfwort, mit dem er das Gespräch dann auch beendete:

Es hat nicht lange gedauert, bis Musk auf Twitter seine Gedanken zu diesem Thema gepostet hat. Laut dem Tesla-CEO haben er und Cook „nie miteinander gesprochen oder geschrieben“. Musk sagt weiter, dass er um ein Treffen mit Cook gebeten hat, um über Optionen zu sprechen (einschließlich „Apple kauft Tesla“), aber es ist nichts passiert:

Musk erklärt zudem, dass ein Großteil des Buches falsch ist, was viele der Entdeckungen über die Gründung von Tesla betrifft. In einem Folge-Tweet sagt Musk, Higgins habe es „geschafft, sein Buch sowohl falsch *als auch* langweilig zu machen“.

Und was sagt Apple? Das Unternehmen dementiert die Geschichte ebenfalls und weist darauf hin, dass Cook in der Vergangenheit gesagt hat, er habe nie mit Musk gesprochen. Sowohl Musk als auch Apple dementieren somit diese ziemlich wilde Geschichte.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen