iOS 15.1 Beta 3: Support für ProRes und Auto-Makro

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Vor Kurzem hat Apple die Beta 3 zu iOS 15.1 veröffentlicht. Wie nun bekannt wird, schaltet Apple mit dem kommenden X.1 Update eine Funktion frei, die der Hersteller für iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max bereits angekündigt hat. Zudem optimiert Apple mit dem kommenden Update die Makrofunktion.

iOS 15.1 Beta 3 unterstützt ProRes-Videoaufnahmen für iPhone 13 Pro

Bei der Vorstellung der neuen iPhone 13 Pro Modelle ist Apple auch intensiv auf die Kamerasystem eingegangen. Unter anderem sprach der Hersteller über ProRes. Diese Funktion wird wie folgt beschrieben

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen zudem mit ProRes,einem fortschrittlichen Videocodec, der sich als finales Ausgabeformat für Werbespots, Spielfilme und TV-Sendungen bewährt hat und eine höhere Farbtreue und geringere Kompression bietet. Ermöglicht wird dieser leistungsstarke neue Pro-Workflow durch die neue Kamerahardware, fortschrittliche Video-Encoder und -Decoder im A15 Bionic Chip sowie die neue Flash-Speicher Pipeline. Das iPhone ist das einzige Smartphone der Welt, das einen durchgängigen Workflow bietet – Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen in Dolby Vision oder ProRes.

Apple gab allerdings von Anfang an zu verstehen, dass ProRes nicht direkt zum iPhone 13 Pro Verkaufsstart zur Verfügung stehen und mit einem iOS 15.X Update nachgereicht wird. Mit iOS 15.1 wird die Funktion augenscheinlich nachgereicht. Nach dem Update auf die Beta 3 könnt ihr ProRes unter Einstellungen -> Kamera -> Formate aktivieren.

Beachtet, dass ProRes-Videoaufnahmen verhältnismäßig viel Speicherplatz benötigen. Eine Minute von 10-Bit HDR ProRes benötigt 1,7 GB für HD und 6 GB für 4K. ProRes-Aufnahme wird für bis zu 30 Bilder pro Sekunde bei 4K und bis zu 60 Bilder pro Sekunde bei 1080p für Geräte mit 256 GB Speicher und höher unterstützt. Solltet ihr ein iPhone 13 Pro mit 128 GB Speicher euer eigen nennen, so seid ihr auf 1080p-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde beschränkt.

Neue „Auto Makro“-Funktion

In unserem iPhone 13 Pro Test haben wir unter anderem die automatischen Wechsel zur Ultraweitwinkel-Kamera bei Makroaufnahmen kritisiert. Apple gab bereits zu verstehen, dass man zukünftig eine Option anbieten wird, die den automatischen Wechsel verhindert.

In der Beta 3 zu iOS 15.1 findet ihr nun unter Einstellungen -> Kamera einen neuen Schalter mit der Bezeichnung „Auto Macro“. Mit diesem könnt ihr den automatischen Wechsel zur Ultraweitwinkel-Kamera verhindern.

Wenn ihr diesen Schalter deaktiviert, könnt ihr euer iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max manuell in den Makromodus versetzen, indem ihr zum 0,5-fach Objektiv in der Kamera wechselt und euch eurem Motiv nähert. Nun müsst ihr noch manuell fokussieren und auf den zu fokussierenden Bereich tippen.

Darüberhinaus hat Apple ein Problem mit Look Around verbessert. Genau genommen, hat Apple Qualitätsprobleme bei der Ansicht optimiert.

(via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.