Neuer Intel-Werbespot: „soziales Experiment“ mit Apple Fans

| 6:55 Uhr | 3 Kommentare

Intel hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, mit dem der Chip-Hersteller die Vorzüge eines PCs im Vergleich zu einem Mac hervorheben möchte. Der 4-minütige Clip trägt die Bezeichnung „Breaking the Spell: Social Experiment“.

Screenshot: YouTube / Intel

Intel: „Breaking the Spell: Social Experiment“

In dem neuen Intel-Video hat der Chip-Hersteller 12 vermeintliche Apple-Fans eingeladen, damit diesen Funktionen zu kommenden Geräten vorgestellt werden.

Das Video beginnt damit, dass die Apple-Fans noch einmal ihre „Liebe“ zum Hersteller aus Cupertino bekunden. Diesen Standpunkt versucht Intel natürlich zu ändern. Die vermeintlichen Apple-Fans werden in einen Raum geführt, der einem Apple Store ähnelt und den Eindruck erweckt, dass ihnen neue Apple-Produkte gezeigt werden, aber die Geräte sind eigentlich PCs mit Intel-Prozessoren.

Am Ende stellt sich heraus, dass es sich um um PCs und nicht um Macs handelt und die Produkte sowie die begleitenden Funktionen längst am Markt erhältlich sind. Dies sorgt natürlich für enormes Staunen bei der Testgruppe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ryan Shrout, Chief Performance Strategist at Intel, gab auf Twitter zu verstehen, dass es sich um echte und nicht irgendwelche gescripteten Reaktionen von Apple Fans handelt.

„Es ist überraschend zu sehen, wie viele Leute, die Technik nutzen, die Fähigkeiten des PCs immer noch nicht kennen.“

Nachdem Apple Ende letzten Jahres mit dem M1-Chip den Umstieg von Intel auf Apple Silicon eingeleitet hat, hat Intel eine Werbekampagne eingeleitet, um die Vorzüge eines PCs und Intel gegenüber eines Macs hervorzuheben. Dabei setzt der Chip-Hersteller unter anderem auf den „I´m a Mac“-Schauspieler Justin Long.

Kategorie: Mac

Tags: , , ,

3 Kommentare

  • Maurice

    Das wichtigste wird wie immer außen vorgelassen, das OS -> einen PC bekommst halt nicht mit macOS und somit können die noch so tolle Hardwarefeatures haben, das OS bleibt leider „Kacke“ xD

    06. Okt 2021 | 9:00 Uhr | Kommentieren
    • Maurice

      PS: und es wundert doch immer sehr, dass Intel keinerlei Performance- & Energieeffizienz-Vergleiche, etc. mit Apple-Hardware aufführt. Die werden schon wissen warum 😉

      06. Okt 2021 | 9:08 Uhr | Kommentieren
  • resomax

    Cringy cringe hoch 2!

    06. Okt 2021 | 9:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.