Apple könnte sich 2021 knapp 80 Prozent des ARM-basierten Laptop-Markts sichern

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Nach neuen Daten des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics werden Apple, Mediatek und Qualcomm in diesem Jahr die drei größten Umsatzanteile auf dem Markt für Arm-basierte Laptop-Prozessoren erzielen. Die Daten der Marktforscher zeigen, dass Apple den schnell wachsenden ARM-Laptop-Markt mit Apple Silicon dominiert und sich den Großteil der Einnahmen in diesem Marktsegment für 2021 sichert.

Fotocredit: Apple

Apple Silicon treibt ARM-Markt an

Laut Strategy Analytics wächst der Markt für Arm-basierte Laptop-Prozessoren in großen Schritten, wofür insbesondere Apple mit seinen Apple Silicon Chips verantwortlich ist. Der Markt hat sich im Jahr 2020 verneunfacht und wird sich im Jahr 2021 voraussichtlich auf 949 Millionen US-Dollar verdreifachen.

Das Marktforschungsunternehmen geht davon aus, dass Apple im Jahr 2021 einen Großteil des ARM-basierten Laptop-Marktes für sich beanspruchen und 79 Prozent des Jahresumsatzes erzielen wird. Mit seiner neuesten Reihe tragbarer M1-Macs, darunter das 13 Zoll MacBook Pro und das MacBook Air, hat sich Apple eine Führungsposition auf dem ARM-basierten Markt erarbeitet. Strategy Analytics gibt an, dass MediaTek mit einem Marktanteil von 18 Prozent weit abgeschlagen an zweiter Stelle liegt, während Qualcomm mit 3 Prozent an dritter Stelle steht.

Die Marktdominanz wird sich wahrscheinlich noch ausweiten, da Apple sein komplettes Mac-Lineup auf den hauseigenen Chip umstellt. Apple wird am Montag, dem 18. Oktober, eine zweite Herbst-Keynote mit dem Titel „Neue Dimensionen“ abhalten. Es wird erwartet, dass sich die Veranstaltung auf neue Apple Silicon High-End MacBook Pro Modelle und AirPods konzentrieren wird.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.