PC vs. Mac: Intel-Tweet geht nach hinten los

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Vorfeld der Apple-Keynote am Montag, auf der unter anderem die mit Spannung erwartete Vorstellung der neuen 14- und 16-Zoll-MacBook Pros erwartet wird, setzt Intel seine PC-Werbekampagne fort, um Mac-Nutzer davon zu überzeugen, auf Intel-basierte PCs umzusteigen. In alter Tradition geht jedoch auch dieses Mal der Schuss nach hinten los.

Fotocredit: Apple

Fans machen sich über Intel lustig

Wir sind es ja schon gewohnt, dass Intel nicht immer ein glückliches Händchen bei seiner vergleichenden Werbung beweist. Da vertut sich der Chip-Hersteller schon mal bei den MacBook Pro Intel-Prozessoren oder gönnt dem MacBook Pro ein Edge-to-Edge-Display, das es noch gar nicht gibt. Auch die Benchmark-Vergleiche wirken oft eher bemüht. Doch darum soll es heute nicht gehen. Nun geht Intel die Mac-Nutzer an, was im Netz gar nicht gut ankommt.

Letzte Woche veröffentlichte Intel im Rahmen seiner PC vs. Mac-Kampagne einen Werbespot, in dem „Apple-Fans“ verschiedene Intel-Computer mit all ihren Funktionen vorgestellt wurden. In dem vierminütigen Video versuchte Intel, die Apple-Konsumenten so darzustellen, als hätten sie keine Ahnung von den „Innovationen“, die von anderen Unternehmen als Apple entwickelt wurden, wie z. B. Touchscreen-Laptops.

Gestern twitterte der offizielle Intel-Account dann: „Bekenntnisse ehemaliger Mac-Nutzer. Was hat Sie zu #GoPC bekehrt?“ Statt ehemaliger Mac-Nutzer, die in dem Tweet ihre Gründe für den Umstieg auf den PC schildern, gab es stattdessen Antworten von aktuellen Mac-Nutzern, die sich über Intels „verzweifelte“ Marketingversuche lustig machen. In einem Kommentar heißt es beispielsweise: „Gebt es einfach zu: Ihr seid einfach nur sauer, dass Apple euch im Regen stehen gelassen und selbst einen viel besseren Prozessor entwickelt hat.“

Apple hat im November letzten Jahres beim Mac offiziell mit der Umstellung auf Apple Silicon begonnen. Es wird erwartet, dass das Unternehmen im nächsten Jahr alle seine Mac-Computer vollständig von Intel wegbringt. Das schmeckt Intel nicht und so geht der Chip-Hersteller seitdem mit seiner Werbung recht offensiv gegen Apples neue Mac-Generation vor.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.